HOME

Elon Musk will den Ratschlag einer Fünftklässlerin umsetzen

Elon Musk ist Milliardär, Unternehmer, einer der innovativsten und einflussreichsten Menschen der Welt. Er hat Ideen und Pläne dazu, wie der Mars einmal Heimat für eine Million Menschen werden kann. Doch jetzt hört er auf die Idee einer Fünftklässlerin.

Elon Musk gehört laut dem Forbes-Magazin mit einem Privatvermögen von 12,8 Milliarden Euro zu den reichsten Menschen der Welt. So einer wird doch wohl nicht auf den Rat einer Fünftklässlerin hören oder doch. 

Elon Musk gehört laut dem Forbes-Magazin mit einem Privatvermögen von 12,8 Milliarden Euro zu den reichsten Menschen der Welt. So einer wird doch wohl nicht auf den Rat einer Fünftklässlerin hören oder doch. 

ist einer der innovativsten Menschen unserer Zeit. Der 45-jährige Unternehmer hat in den letzten 20 Jahren aus Start-up-Firmen wie PayPal und Zip2 zig Millionen schwere Konzerne gemacht. Seit Frühjahr 2004 heißt sein Projekt "Tesla".

Die Automarke stellt ausschließlich Elektrofahrzeuge her, die keine Verbrennungsmotoren haben. Das Ziel ist es, das Transportwesen nachhaltiger zu machen – und das gelingt. Tesla verkauft die meisten Elektro-Autos weltweit, obwohl sie im Gegensatz zur Konkurrenz nicht groß Werbung machen.

Genau das ist einer Fünftklässlerin, namens Bria aufgefallen, sie lebt in den USA. Für ein Schülerprojekt schrieb sie Musk einen Brief: "Lieber Elon Musk, ich schreibe Ihnen, weil ich einen Vorschlag für Ihre Firma habe. Ich weiß, dass Sie keine Werbespots machen. Dennoch gibt es mittlerweile unzählige Amateurvideos, die zum Teil sogar sehr gut gedreht und unterhaltsam sind."


Elon Musk: "Das ist wirklich eine großartige Idee"

Deswegen schlug sie vor, daraus einen Wettbewerb zu machen, in dem der beste Spot gesucht wird. Das Gewinnervideo würde dann ausgestrahlt werden und der Gewinner könnte als Preis einen Tesla oder eine Jahresfüllung Strom fürs Auto bekommen. Für das Unternehmen wäre das eine Win-win-Situation. Denn Tesla müsse so kein Geld für Spots ausgeben und die Kunden, da ist sie sich sicher, würden es lieben.

Der Vater veröffentlichte den Brief der Schülerin bei Twitter und verlinkte Musk. Sofort warfen einige User dem Vater vor, den Brief selbst verfasst zu haben. Der bestand allerdings darauf, dass seine Tochter ihn allein geschrieben habe.

Elon Musk jedenfalls war absolut begeistert: "Danke für diesen netten Brief. Das ist wirklich eine großartige Idee. Wir werden sie umsetzen", antwortet der 45-Jährige.   


Eine Frage blieb am Ende jedoch ungeklärt. Bria hatte nämlich noch einen Wunsch: "Es wäre so cool, wenn Sie mir ein Tesla-T-Shirt zukommen lassen würden", schrieb sie am Ende ihres Briefes. Ob es schon unterwegs zu ihr ist?


rpw

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity