Startseite

Edler Quickie

Der neue Z4-Roadster läutet in Sachen Design die zweite Streit-Runde ein und setzt in Sachen Agilität und Fahrspaß neue Maßstäbe. Wir haben den frischen Zweisitzer über die Landstraßen der Portugisischen Algarveküste gejagt.

BMW-Händler können sich freuen. Auch der jüngste Münchner Spross wird für Gesprächsstoff sorgen. Der neue Z4-Roadster läutet in Sachen Design die zweite Streit-Runde ein und setzt in Sachen Agilität und Fahrspaß neue Maßstäbe. Wir haben den frischen Zweisitzer über die Landstraßen der Portugisischen Algarveküste gejagt.

Wer nach der mehr als umstrittenen Linienführung des 7er BMWs mit geläuterten Designern rechnete, hat die Hartnäckigkeit der Münchner Autobauer kräftig unterschätzt. Auch dem nagelneuen Z4 hat BMW-Chefdesigner Chris Bangle ein unkonventionelles Outfit geschneidert.

Dynamisch-aggressiv

Schon das Z4-Gesicht hält nicht damit hinterm Berg, dass dieser Roadster nicht in der breiten Masse seiner Konkurrenten mitschwimmen möchte. Wo diese breite BMW-Niere auftaucht, ist vorn. Unterstrichen wird diese dynamisch-aggressive Haifisch-Nase noch durch die flachen und zurückgesetzten Scheinwerfer sowie dem schmalen Lufteinlass in der Frontschürze.

Kess geschwungene Motorhaube

Über ihre Unterbringung nicht beklagen können sich die im Z4 ausschließlich verbauten Sechszylinder-Motoren. Der Arbeitsplatz der 192 und 231 PS starken Reihen-Sechszylinder liegt, vor neugierigen Blicken geschützt, unter einer kess geschwungenen Aluminium-Motorhaube. Endlos lang, wie es sich für eine Roadster gehört.

Seitenansicht: Schokoladenseite oder Super-Gau?

Wo beim Vorgänger-Modell Z3 die Emotion ihr Ende fand, protzt der Z4 mit ausgefallenen Formen. Die Seitenflächen des neuen Roadsters sind ohne Zweifel Schokoladenseite und Design-Supergau in einem. Neben der markanten Sicke, die von den Scheinwerfern über die Türen bis hin zum Heck führt, sticht vor allem eine schräge Kante ins Auge, die die Linie der Frontscheibe aufgreift und zusammen mit den Seitenschwellern eine Art Keil in die Seitenansicht des Z4 schlägt. Optisch aufgewertet wird dieser Keil durch ein überdimensionales BMW-Logo, das als Deckel für die seitlichen Blinker dient.

Ebenfalls kein Vergleich zum Vorgänger: das knackige Z4-Heck. Kaum ein anderer Roadster kann mit einem derart kurzen und attraktiven Hinterteil protzen. Der spoilerartig ausgestellte Kofferraumdeckel und die breiten Kotflügel zaubern eine Heckansicht, die an die amerikanischen Muskel-Cars vergangener Tage erinnert. Abgerundet wird der starke Eindruck durch die gelungene, L-förmigen Heckleuchten.

Edler Innenraum

Die teilweise verwirrende Vielfalt von sich ständig wechselnden Kanten und Linien setzt sich auch im Innenraum fort. Auf dem Armaturenträger geben sich die verschiedensten geometrischen Formen die Klinke in die Hand. Unterstütz wird das Formenspiel noch durch die Kombination von verschiedenen hochwertigen Materialien (Alu/Leder, Holz/Leder).

Tadelloses Gestühl

Obwohl zwischen all den edlen Beschlägen und ungewöhnlichen Formen die Emotionalität etwas zu kurz kommt, fühlt man sich im Schoß des Z4 auf Anhieb wohl. Großen Anteil daran haben die auf Wunsch elektrisch verstellbaren Sitze. Ohne Fahrer und Beifahrer unnötig mit Seitenwangen und knüppelharten Auflageflächen zu belästigen, sorgt das Z4-Gestühl selbst bei forschester Gangart für den nötigen Halt.

Bestens erzogene Motoren

Trotz aller Design-Spielereien muss sich ein Roadster immer auf der Straße beweisen. »Vrummmblumblum« - nach einem kurzen Dreh am Zündschlüssel erwachen die 231 Pferde unter der Haube unseres Z4 blubbernd aus ihrem Dornröschenschlaf. Kein Schütteln, kein unzufriedenes Dröhnen. Die Z4-Motoren sind allesamt alte Bekannte aus dem BMW-Regal und bestens erzogen. Für den Roadster-Einsatz wurden die Sechszylinder jedoch noch einmal überarbeitet.

Kavalierstart

»Klack« - nach einem unverschämt kurzen Schaltweg schnalzt der Schaltknüppel der neuen Sechsgang-Schaltung in den ersten Gang. Das lässige Anfahren entfällt, statt dessen haben Traktionskontrolle (DTC) und Stabilitätsprogramm (DSC) alle Hände voll zu tun, meinen Kavalierstart in einigermaßen geregelte Bahnen zu lenken. Eigentlich kein Problem - wenn mich das Ansprechverhalten des Sechszylinders nicht auf dem Hotelparkplatz überrascht hätte. Was soll's. Der nächste Regen wird die Gummispuren verwischen und auch der junge Hotelpage wird eines Tages wieder ohne Beruhigungstropfen leben können. Was steht er auch so nahe an einem Z4 herum...

Aberwitzige Kurvengeschwindigkeiten

Hat man sich erst daran gewöhnt, dass der Sechszylinder seine 300Nm Drehmoment ohne spürbare Verzögerung auszuliefern pflegt, erscheinen enge Landstraßen in einem ganz neuen Licht. Unterstützt vom herzhaft harten Sportfahrwerk, der elektrischen Servolenkung und den diversen elektronischen Helfern, lässt sich der Z4 mit aberwitzigen Geschwindigkeiten um die Kurven zirkeln.

Selbst ohne DSC und DTC (beide sind abschaltbar), wird der Z4 nicht zur Heckschleuder. Zwar begibt sich auch das Z4-Heck schon mal auf Abwege - bleibt dabei jedoch meist locker beherrschbar. Zudem liegt der kritische Bereich des Fahrwerks weit jenseits dessen, was ein normalsterblicher Beifahrer bereit ist zu ertragen.

Lammfrom

Zwar wäre es theoretisch auch möglich, die Ecken der Algarve-Landstraßen im Bummeltempo zu durchwedeln - in der Praxis mag man jedoch bereits nach kurzer Zeit nicht mehr ohne das hochtourige Kreischen des Motors leben. Die BMW-Sounddesigner haben dem Z4 einen Klang verpasst, der süchtig macht. Lediglich im unteren Drehzahlbereich mischen sich allzu tief brummelnde Frequenzen ins sonst so gelungene Klangerlebnis.

Super-Verdeck

A propos gelungen. Regenschauer, sonst der Feind eines jeden Roadster-Piloten, muss man im flotten Münchner nicht fürchten. Entscheidet man sich für die stärkere Motorvariante, ist serienmäßig ein elektrisches Verdeck mit an Bord. Knöpfchen drücken und in sieben Sekunden hat der Z4 ein Stoffmützchen auf. Jawohl - sieben Sekunden. Möglich wird dieser Schnellverschluss durch das neuartige Z-Verdeck. Bevor es hinter den Sitzen verschwindet, faltet es sich nicht wie ein gewöhnliches Verdeck nach hinten. Es öffnet sich - vergleichbar mit einem Z - so, dass der obere Teil des Daches waagerecht bleibt und anschließend als Abdeckung fürs restliche Verdeck dient. Eine fummelige Persenning gibt es nicht mehr. Müßig zu erwähnen, dass die Heckscheibe des Z4 aus Glas besteht.

Fazit

Sich nicht zum Z4 hingezogen zu fühlen, fällt schwer. Im Vergleich zu seinem Vorgänger haben die BMW-Autobauer einen echten Quantensprung hingelegt. Design, Fahrwerk, Ausstattung - die Konkurrenz hat dem Roadster aus München wenig entgegenzusetzen. Außer vielleicht den Preis. Der Z4 verabschiedet sich entgültig von der breiten Roadster-Kundschaft. Selbst den Einstiegs-Z4 mit 2,5 Liter Motor lässt sich BMW mindestens 35.500 Euro kosten. Für die Drei-Liter-Modelle möchten die bayerischen Autobauer mindestens 40.900 Euro überwiesen bekommen.

Jochen Knecht

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools