Startseite

Testosteron-Zugabe für die Luxusklasse

Die neue Mercedes S-Klasse zeigt die Zähne: Von AMG kommt ein Nachschlag bei der Leistung. Grenzenloser Luxus trifft auf aggressive Sportlichkeit.

  Der neue S 63 AMG bietet weit mehr als einen hochgezüchteten Motor.

Der neue S 63 AMG bietet weit mehr als einen hochgezüchteten Motor.

Hauptkonkurrent BMW hat mal wieder das Nachsehen. Zuerst hat die neue S-Klasse den alten 7er BMW deklassiert, nun zeigt Mercedes die Münchnern auch noch die Rücklichter. Während sich die Bayern seit Jahren um einen BMW M7 herumdrücken, zündet der Affalterbacher Mercedes-Ableger jetzt die nächste Stufe. Als erstes AMG-Modell der S-Klasse kommt mit dem S 63 AMG die Idealbesetzung einer sportlichen Luxuslimousine. Der effektvoll doppelt aufgeladene AMG-Achtzylinder wird nun auch in der S-Klasse das erste Mal kombiniert mit einem mehr als sinnvollen Allradantrieb, der bisher nur in der E-Klasse zu bekommen war.

Der 5,5 Liter große Achtzylinder leistet 430 kW/585 PS, 900 Nm maximales Drehmoment und einen Normverbrauch von 10,1 bis 10,3 Litern. "Erstmals bieten wir den S 63 AMG auch mit dem Performance-orientierten AMG Allradantrieb 4Matic an", sagt AMG-Chef Ola Källenius. "Damit sprechen wir neue Märkte an: Kunden, die aufgrund der Witterungsverhältnisse Wert auf vier angetriebene Räder legen, finden im S 63 AMG 4Matic das perfekte Fahrzeug."

Minimales Mehrgewicht

Der Spurt 0 auf Tempo 100 geschieht mit dem serienmäßigen Allradantrieb der Langversion in gerade einmal vier Sekunden. Bitter: Nur gegen Aufpreis wird die automatische Tempoabregelung bei 250 km/h aufgehoben. Eindrucksvoll ist das vergleichsweise geringe Gewicht des 2070 Kilogramm schweren Mercedes S 63 AMG 4matic. Das Mehr im Vergleich zu Basisversion mit kurzem Radstand und Hinterradantrieb liegt bei gerade einmal 25 Kilogramm. Im Vergleich zum 41 PS schwächeren Vorgänger hat der neue S 63 AMG ebenso wie die S-Klasse-Standardmodelle um 100 Kilogramm abgespeckt.

Konzert aus den Auspuffrohren

33 Prozent der Motorleistung werden für maximal-dynamische Traktion an die Vorder- und 67 Prozent an die Hinterachse gebracht. Das Plus an Sportlichkeit wird beim S 63 AMG auch entsprechend akustisch untermalt. Seine Abgasanlage verfügt über gesteuerte Klappen. Im Standard-Fahrprogramm bleiben diese Tieftöner zumeist geschlossen und sorgen so für einen dezent sonoren Sound. In den ambitionierten Fahrmodi Sport und Manuell öffnen die Abgasklappen bei entsprechender Gasannahme spontaner; speziell wenn der Fahrer einen dynamischen Fahrstil bevorzugt und sorgen für einen brüllenden Klang.

Neues Allradfahrwerk von AMG

Beim S 63 AMG 4Matic kommt das AMG Ride Control Sportfahrwerk zum Einsatz. Die voll tragende Luftfederung ist mit einem adaptiven Dämpfungssystem ausgestattet. Neu ist die in Zug- und Druckrichtung unabhängig voneinander ansteuerbare, kontinuierliche Verstelldämpfung. Per Tastendruck lässt sich zwischen den Fahrwerkmodi Comfort und Sport wählen. Exklusiv für den S 63 AMG 4matic wurde eine spezifische Vorderachskinematik inklusive größerem Sturz und ein steiferes Fahrschemellager an der Hinterachse entwickelt. Diese Maßnahmen optimieren die Agilität des Fahrzeugs bei dynamischer Fahrweise.

Es geht noch mehr

Aber alles geht dann doch nicht: Nur für den S 63 AMG mit Heckantrieb ist das Sportfahrwerk mit der exzellenten Magic Body Control zu bekommen, das Bodenwellen im Voraus erkennt. Der Basispreis für den luxuriös mit Lederinterieur ausgestattetem Mercedes S 63 AMG liegt bei 149.880 Euro. Marktstart ist im September. Das meistverkaufte Modell dürfte der S 63 AMG 4matic mit langem Radstand werden, der mindestens 152.617 Euro kostet. Wem das nicht reicht: Nächstes Jahr bringt AMG noch einen S 65 AMG mit prestigeträchtigen zwölf Zylindern – allerdings ohne Allradantrieb.

Press-Inform

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools