A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Motors

Cadillac ATS Coupé
Cadillac ATS Coupé
Amerikanischer Außenseiter

Das Cadillac ATS Coupé soll für wachsende Stückzahlen in Europa sorgen. Doch polarisiert er ebenso wie seine Brüder.

Nachrichten-Ticker
GM bestätigt 21 Todesfälle wegen defekter Zündschlösser

Im Skandal um den verspäteten Rückruf von Fahrzeugen mit defekten Zündschlössern hat der US-Autohersteller General Motors (GM) mittlerweile mindestens 21 Todesfälle eingeräumt.

3D-Drucktechnik
3D-Drucktechnik
US-Hersteller druckt jetzt Autos

Der US-Hersteller Local Motors hat in 44 Stunden ein Auto gedruckt. Es fährt tatsächlich, mit bis zu 60 km/h. Für Local Motors ist das erst der Anfang: Ihr Strati soll 2015 serienreif sein.

Wirtschaft
Wirtschaft
Opel bekräftigt: Rückkehr in Gewinnzone spätestens 2016

Der Autobauer Opel hält an seinem Ziel fest, spätestens 2016 wieder schwarze Zahlen zu schreiben. Das Unternehmen habe "die Rückkehr in die Gewinnzone zur Mitte der Dekade fest im Visier", bekräftigte Opel-Vertriebschef Peter Christian Küspert im Interview der "Automobilwoche".

Wirtschaft
Wirtschaft
Ansturm auf Alibaba-Aktie in New York

Mit einem Riesensatz ist die Aktie von Alibaba an der New Yorker Börse gestartet. Der Kurs lag weit über dem Ausgabepreis. Die Investoren rissen sich um die Papiere der Chinesen.

Neue BMW-Zweiliter-Dieselmotoren
Neue BMW-Zweiliter-Dieselmotoren
In der Ruhe liegt die Kraft

BMW rüstet die Basisdiesel der 5er-Reihe auf. Die beiden Zweiliter-Triebwerke haben sechs beziehungsweise sieben PS mehr, verbrauchen aber bis zu 0,4 Liter pro 100 Kilometer weniger. Dafür legten die Techniker an einigen Bauteilen Hand an. Im Fokus stand vor allem die Reduzierung der innermotorischen Reibung.

Wirtschaft
Wirtschaft
Absatzkrise in Russland: Opel schraubt Produktion zurück

Opel tritt angesichts der Absatzkrise in Russland auf die Bremse: Der Autohersteller fährt seine Produktion in dem Land zurück, 500 Mitarbeiter sollen gehen.

Nachrichten-Ticker
GM bestätigt 19 Todesfälle wegen defekter Zündschlösser

Im Skandal um den verspäteten Rückruf von Fahrzeugen mit defekten Zündschlössern hat der US-Autohersteller General Motors (GM) mindestens 19 Todesfälle bestätigt.

Wirtschaft
Wirtschaft
Zündschlossdefekt: GM räumt mindestens 19 Todesfälle ein

General Motors hat erst vor Kurzem Hunderte Millionen Dollar zur Entschädigung von Unfall- und Todesopfern zur Seite gelegt. Eine Zwischenbilanz zeigt aber, dass der Konzern mit seinen Annahmen zu niedrig lag. Und die Zahl der Verunglückten dürfte noch steigen.

Werksschließung in Bochum
Werksschließung in Bochum
Der Kampf um Opel ist vorbei

Mehr als zehn Jahre haben die Opel-Mitarbeiter in Bochum um ihr Werk gekämpft. Jetzt ist der Kampf zu Ende.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?