Neue Volkskrankheit

27. November 2012, 13:49 Uhr

Eine Studie, die im Auftrag einer amerikanischen Versicherung durchgeführt wurde, beweist, dass die Hälfte aller Autofahrer unter 30 Jahren während der Fahrt das Smartphone benutzt.

Smartphones sind heutzutage allgegenwärtig. Vor allem jüngere Menschen stehen über die hochgerüsteten Telefone ständig mit dem Internet und Freunden in Kontakt. Soziale Netzwerke, wie Facebook oder Xing sind da oft wichtiger als der Tischnachbar.

Eine Studie, die im Auftrag der großen amerikanischen Versicherung State Farm durchgeführt wurde, fördert einen alarmierenden Trend zutage: 48 Prozent aller Autofahrer zwischen im Alter zwischen 18 und 29 Jahren benützen das Internet, während sie am Steuer ihres Autos sitzen. Das bedeutet eine Verdoppelung im Vergleich zu der letzten Untersuchung, die 2009 durchgeführt wurde.

Die Zahlen sind entsprechend besorgniserregend: In den USA wurden 3.092 Personen bei Verkehrsunfällen getötet, bei denen der Fahrer durch das Smartphone abgelenkt war und über 400.000 verletzt. Auch dieser Trend zeigt nach oben. In Deutschland hat das Kraftfahrtzeug-Bundesamt im letzten Jahr 400.000 Handy-Vorstöße registriert.

Die Konsequenz aus diesem Trend ist für viele klar: Mittlerweile mehren sich die Stimmen, die nach Gesetzen rufen, welche die Nutzung von Smartphones während der Fahrt noch mehr reglementieren wollen. In Deutschland ist das Telefonieren am Steuer während der Fahrt oder bei Stopp mit laufendem Motor ohne Benutzung einer Freisprechanlage verboten. Laut der Straßenverkehrsordnung (STVO) werden Verstöße mit einem Bußgeld von 40 Euro und einem Punkt in der Flensburger Verkehrssünder-Kartei geahndet.

Selbst wenn das Handy in einer Halterung steckt, kann es fatal enden, wenn der Fahrer sich mehr mit dem Telefon als mit dem Verkehr beschäftigt. Kommt es zu einem Unfall, gehen die Richter in der Regel von einer groben Fahrlässigkeit aus und er muss für den Schaden selbst aufkommen.

Internet im Auto
Internet im Auto
Internet im Auto
Internet im Auto
Neue Volkskrankheit
Auto
Ratgeber
Winter/Schnee-Tipps von einem Vielfahrer: Hauptsache Ruhe bewahren Winter/Schnee-Tipps von einem Vielfahrer Hauptsache Ruhe bewahren
VIEW Fotocommunity VIEW Fotocommunity Pferdestärken in besonderen Perspektiven. Zur VIEW Fotocommunity
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?