Parklückenfüller mit Reisequalitäten

14. Oktober 2012, 08:09 Uhr

Der Skoda Citigo ist mehr als nur ein VW Up-Leger. Im Alltag präsentiert er sich als nützliche Einkaufshilfe und ordentliches Mittelstreckenfahrzeug.

"Ich fahre heute zur Oma. Das sind nur 200 Kilometer. Dafür nehme ich den Citigo", könnte seit wenigen Monaten die Ansage in so manchem Haushalt sein. Und das völlig zu Recht. Denn der nur zu oft auf seinen vorgesehenen Lebensraum, die Stadt, reduzierte Skoda kann mehr als nur die Lücken auf Parkplätzen füllen. In seinen mit 251 Liter angegebenen Kofferraum passen sechs Kästen Wasser, bei umgeklappter Rückbank sogar zwölf, beziehungsweise 959 Liter Luft. Bei all dem überraschenden Platz stört eines jedoch ungemein. Die Kofferraumabdeckung ist nicht mit der weit öffnenden Heckklappe verbunden, so dass der Beladende nicht um ein manuelles Umklappen herum kommt.

Wird die Rückbank für den Personentransport genutzt, finden zwei Kinder, ob im Kindersitz oder ohne, ausreichend Platz hinter Papa und Mama. Für den Fall das die mittlerweile ausgewachsenen Kinder das Steuer übernehmen und die beiden Elternteile in der zweiten Reihe thronen müssen, heißt es für die Hinterbänkler Beine einziehen und hoffen, dass die Fahrt nicht allzu lang wird. Denn der Platz ist für zwei Erwachsene zwar ausreichend, aber nicht für lange Strecken konzipiert.

Sollte die Fahrt dann doch mal ins nächste oder übernächste Bundesland gehen, bereitet dies zumindest dem Fahrer und Beifahrer des 55 kW / 74 PS starken Citigo keine großen Kopfschmerzen. Zum einen, da das optionale 16 Zoll große Navigationssystem ausgezeichnet arbeitet und zum anderen, weil es sich mit dem 171 Kilometer pro Stunde schnellen Tschechen ordentlich in den fließenden Verkehr einfädeln lässt. Der 1,0 Liter kleine Dreizylinder-Benzinmotor gibt vor allem in seinen unteren Gängen bei durchgedrücktem Gaspedal eine sonore Soundkulisse von sich, die den 13,2 Sekunden andauernden Sprint aus dem Stand bis Tempo 100 um gefühlte zwei Sekunden kürzer erscheinen lässt. Dennoch ist in ihm bei gemütlicher Richtgeschwindigkeits-Tour auf der Autobahn eine gute Unterhaltung bei angenehmer Innenraumlautstärke möglich.

Für Freunde vieler kleiner Dinge, die natürlich alle ins Auto müssen, wie Eiskratzer, Handy, Flaschen, CD-Hüllen und vielem mehr, bietet der Skoda Citigo eine ungeahnte Vielzahl von Verstaumöglichkeiten auf engstem Raum an. Wobei die Bezeichnung "engstem Raum" sich lediglich auf die technischen Details bezieht und nicht auf das Raumgefühl. Auf seinen 5,87 Quadratmetern Fläche, die sich aus seiner Länge von 3,56 Meter und seiner Breite von 1,65 Metern ergeben, finden sich nicht nur alle Insassen auf Anhieb zurecht, sondern, und das ist für einen Kleinstwagen unerwartet, auch wohl. Letzteres resultiert nicht zuletzt aus der Vielzahl von Sicherheitsvorkehrungen, die sich beruhigend auf Neulinge in diesem Fahrzeugsegment auswirken.

Der sich auch im VW Up befindende aktive Bremsassistent City Safe Drive, welcher bis Tempo 30 den Citigo bei der Gefahr eines Auffahrunfalls automatisch zum Stehen bringt verringert zudem nicht nur ein eventuell vorhandenes Angstgefühl, sondern auch die Anzahl von Blechschäden. Schade nur, dass diese hervorragend funktionierende Bremshilfe auch in der Vollausstattungslinie Elegance 150 Euro kostet. Dafür sind die elektronische Stabilitätskontrolle ESC, eine Antriebsschlupfregelung ASR und vieles mehr im Preis von 12.275 Euro mitinbegriffen. Mütter von drei Kleinkindern wird es übrigens freuen, dass der Airbag des Beifahrers abschaltbar ist, so dass sie den Jüngsten während der Fahrt stets im Blick behalten kann.

Ein sich im Kleinstwagensegment immer häufiger kaufentscheidend auswirkender Blick auf den Durchschnittsverbrauch wird auch bei sportlicher Fahrweise selten eine sechs vor dem Komma erspähen. Der angegebene Spritverbrauch von 4,7 Liter auf 100 Kilometern, sprich 108 Gramm CO2 pro Kilometer ist zwar erfahrbar, doch erwischt sich der Fahrer regelmäßig dabei, den kleinen Citigo eine Spur sportlicher zu fahren, als es der Igel in der Tasche eigentlich zulassen möchte.

Skoda Citigo
Skoda Citigo
Skoda Citigo
Skoda Citigo
Parklückenfüller mit Reisequalitäten
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Igel Zoll
Auto
Ratgeber
Winter/Schnee-Tipps von einem Vielfahrer: Hauptsache Ruhe bewahren Winter/Schnee-Tipps von einem Vielfahrer Hauptsache Ruhe bewahren
VIEW Fotocommunity VIEW Fotocommunity Pferdestärken in besonderen Perspektiven. Zur VIEW Fotocommunity
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast 104849: ist es möglich mit 58 Jahren (weibl.) angestellt zu werden?

 

  von hacalu: Bin zur Zeit arbeitslos, bekomme 21 Tage urlaub. Warum wird Samstag und Sonntag als Urlaubstag mit...

 

  von Gast 104798: Lohn für Wiedereinsteiger als Elektriker. Wie hoch ist der Stundenlohn?

 

  von moonlady123456: Flash-Player deinstallieren wegen Sicherheitslücke...?

 

  von Gast 104778: Sim -Karten Wechsel

 

  von Gast 104762: Ich habe bereits einen Minijob, kann man einen zweiten über seinen Ehepartner anmelden ?

 

  von Gast 104747: Wo werden Wrangler Jeans hergestellt

 

  von Gast 104735: Hausbau, steuerliche Vorteile oder auch Nachteile

 

  von Labia: Krankheitsbild

 

  von Amos: Rauchen auch auf dem Balkon bald verboten? Rauchen nur noch im Keller unter Luftabschluß?

 

  von Amos: Ich kapiere es einfach nicht: hätte ich 100.000 Schweizer Franken: wären das jetzt mehr oder...

 

  von StechusKaktus: Was genau kauft die EZB im Rahmen des QE an?

 

  von blog2011: Problem mit dem Downloadhelper auf YouTube im Firefox-Browser

 

  von bh_roth: Gibt es mehr als einen Bundespräsidenten??

 

  von Gast 104252: Umzug eines Hartz iv-Empfängers in das elterliche Haus

 

  von wiesse: Muss ein Inkassobüro den Nachweis erbringen, dass sie den Auftrag vom Auftraggeber erhalten haben

 

  von Reinhard49: wie hoch ist die Kfz-Steuer bei Dieselfahrzeugen

 

  von Gast 104125: Warum weht der Wind VOM Tiefdruckgebiet her ? Zum Luftdruckausgleich müsste ein Tief doch eher...

 

  von Celsete: Muss man sich mit dem System Hartz IV abfinden?

 

  von Amos: Hörte eben: the Secretary General für den Uno-Generalsekretär. Wieso ist das umgekehrt wie im...