HOME

Die absoluten Luxus-Villen auf Rädern

Reisemobile müssen nicht klein und spartanisch sein.  Man kann sich den Traum von Freiheit und Unabhängigkeit auch mit jeder Menge Luxus versüßen. Wir stellen die größten, teuersten und abgefahrensten Modelle vor.

Die Spitzenmodelle von Morello heißen Loft, Palace und Palace Liner. Palace und Palace Liner sind mit einem Slide-Out ausgerüstet, um so die Breite eines normalen Raums zu produzieren.

Die Spitzenmodelle von Morello heißen Loft, Palace und Palace Liner. Palace und Palace Liner sind mit einem Slide-Out ausgerüstet, um so die Breite eines normalen Raums zu produzieren.

Weitere Fotostrecken aus dem Ressort

Bei Wohnmobilen denkt man meist an einen Camper oder doch an ein von etwa sechs Metern Länge. Aber es geht auch größer: Das machen bereits die Dickschiffe aus den USA deutlich, die häufig eine Länge von neun, zehn oder elf Metern erreichen.

Aber auch deutsche Unternehmen sind unter den Herstellern von Riesenwohnmobilen vertreten. Allerdings sind diese Fahrzeuge in Europa eher ungewöhnlich und wenn sie gebaut werden, ist man schnell im absoluten Luxussegment unterwegs – leider auch preislich. Als Basis dienen Lkw- und Busfahrgestelle – Motoren mit mehr als 300 PS sind keine Seltenheit. Häufiges Feature ist eine integrierte Garage – das Schleppen eines Pkw mittels einer Stange wie in den ist in Deutschland nicht erlaubt.

Sogenannte Slide-Outs – Auszieherker – verbreitern die Räumlichkeiten an Bord, denn auch das größte Wohnmobil darf außen nur 2,40 Meter Breite messen. Soviel Pracht hat nicht nur einen Preis, es erfordert auch fahrerisches Können. Ohne den großen Lkw-Führerschein geht nichts. Die Gewichte erreichen immer zehn und manchmal auch mehr als 20 Tonnen.

Exkursionen auf unbefestigten Wegen sind kaum möglich, Altstadtgassen sind zu meiden.

Die meisten Giganten werden auch nicht für den Campingurlaub auf der Wiese gekauft. Viele der Luxusliner dienen als repräsentative und fahrbare Wohnung bei entsprechenden Events.

So lässt sich das Rennen in Monaco eben nicht nur von Bord einer Wasseryacht beobachten, auch mit einer Landyacht ist man ein repräsentativer Gastgeber. 

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity