HOME

Sehen Sie online, wo die Polizei auf Raser-Jagd geht

Die Polizei führt heute in mehreren Bundesländern ihren sogenannten Blitzmarathon durch. Anders als in den Vorjahren ist diesmal nur gut die Hälfte der Länder mit dabei. Die Standorte der Blitzer sind online einsehbar. 

blitzermarathon

Die Polizei geht heute in vielen Bundesländern auf die Jagd nach Rasern (Symbolbild)

Die geht am heutigen Mittwoch mit verschärften Tempokontrollen in mehreren Bundesländern gegen Raser vor. Bayern, Rheinland-Pfalz, das Saarland, Brandenburg und Thüringen beteiligen sich an einem europaweiten Blitzmarathon. Auch in Hamburg, Hessen und Sachsen müssen Auto- und Motorradfahrer mit verstärkten Kontrollen rechnen, wie das bayerische Innenministerium mitteilte. Nordrhein-Westfalen kann wegen des AfD-Parteitags in Köln keine Beamten entbehren und beteiligt sich nicht. Auch andere Länder sind - anders als in den Vorjahren - nicht mit von der Partie.

Blitzmarathon: Messstellen können online eingesehen werden.

Der ADAC befürwortete die Aktion ebenso wie die Ankündigung der Kontrollen: Überhöhte Geschwindigkeit sei noch immer Ursache Nummer eins für schwere Verkehrsunfälle. Es gehe bei dem Blitzermarathon darum, Gefahrenstellen ins Bewusstsein zu rufen, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Den Vorwurf, nur die Staatskassen füllen zu wollen, wies Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) ab. Man wolle das Problembewusstsein der Autofahrer für zu hohe Geschwindigkeit schärfen.

Der "Verband für bürgernahe Verkehrspolitik" informiert auf einer Webseite über die Standorte der Blitzer. 


rs/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity

Partner-Tools