HOME

Mit dem Bulli auf Reisen: 44 PS, 18 Länder, 14.200 Kilometer

Der VW T1-Bulli ist Mythos und Lebensgefühl. Fotodesigner Peter Gebhard hat seinem rot-weißen Bulli eine besondere Liebeserklärung gemacht - und reiste mit ihm 14.200 Kilometer quer durch Europa. Herausgekommen ist eine Hommage an die Freiheit.

Das große Bulli-Abenteuer

Vom Bosporus in der Türkei ging es für den Bulli-Liebhaber einmal quer durch Europa. Warum er sich ausgerechnet Istanbul als Startpunkt seiner Tour ausgesucht hatte? Istanbul sei "seit Jahrhunderten Nahtstelle und zugleich Brücke zwischen Europa und Asien", schreibt Gebhard. Wo starten, wenn nicht hier?

Weitere Fotostrecken aus dem Ressort

Wer in einem VW-Bulli verreist, bewegt sich nicht einfach von A nach B. Es ist diese Mischung aus Freiheit und Abenteuerlust, die einen antreibt - und selbst dann nicht entmutigen lässt, wenn der Wagen einmal zicken sollte. Von diesem besonderen Lebensgefühl weiß Fotodesigner und TV-Autor Peter Gebhard wohl am besten zu berichten. Er hat sich einen lang gehegten Traum erfüllt und reiste im VW T1-Bulli von Istanbul ans Nordkap. Auf insgesamt 14.200 Kilometern begleitete ihn sein rot-weißer Bus einmal quer durch die Landschaft Europas.

In "Das große Bulli-Abenteuer" (Frederking & Thaler Verlag) erzählt Gebhard von seiner "Entdeckungstour", wie er es nennt. Sein Bildband ist wunderbar bodenständig und dabei wildromantisch. Er berichtet von kauzigen älteren Herren mit Pfeife im Mundwinkel, aufdringlichen Zoll-Beamten und Lagerfeuern am Seeufer. Dreh- und Angelpunkt dieses Abenteuers ist Gebhards betagter T1-Bulli. Er zieht sich wie ein rot-weißer Faden durch die Reise, ist Fotomodell und Fortbewegungsmittel in einem. Ein Bildband für Menschen mit Fernweh und solche, die unbedingt Reisefieber verspüren wollen.

ikr

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity