Golf in XXL-Format

12. Dezember 2012, 13:34 Uhr

Der Octavia ist für Skoda das wichtigste Auto am Markt. Jetzt kommt die dritte Generation. Seine Technik stammt vom Golf, nur ist der tschechische Bruder viel größer als der VW-Bestseller.

21 Bewertungen
Skoda, Octavia, 2013, 4161

Der Octavia folgt der klassischen Strategie von Skoda und bietet mehr Auto für's Geld.

Winfried Vahland weiß um die Bedeutung des Octavia: "Er ist das Herz der Marke, der Skoda schlechthin." Der Vorstandschef des tschechischen Autobauers stellte jetzt im neuen Skoda-Museum von Mlada Boleslav die dritte Generation der Kompaktlimousine vor.

Dabei ist "kompakt" für den neuen Octavia eher ein relativer Begriff. Nach wie vor basiert er zwar auf der gleichen Plattform wie der VW Golf und nutzt die Synergien, die den Tschechen das Konzernregal des Mutterkonzerns Volkswagen bietet. Doch wo es der Wolfsburger Dauerläufer auch in der Version 7.0 gerade mal auf 4,20 laufende Meter bringt, schafft der neue Octavia 4,66 Meter Länge. Das ist ebenfalls mehr, als selbst der neue VW Jetta bietet. Auch sonst hat der Octavia rundum zugelegt: Die Breite wuchs um 4,5 cm und der Radstand um 10,8 cm.

Der größte Wagen der Kompaktklasse

Letzteres kommt vor allem dem Innenraum und dem Platz für die Passagiere im Fond zugute. Entsprechend üppig geht es in der Limousine zu: Mit 1.782 mm Innenraumlänge, 73 mm Kniefreiheit oder 980 mm Kopffreiheit schafft sie Freiraum wie kein anderer Vertreter der Kompaktklasse. Gleiches gilt für das Kofferraumvolumen von 590 Litern. Der Golf etwa kommt selbst in der Kombi-Version nur auf 505 Liter, der Jetta schafft 510 Liter und auch der Passat nur 565 Liter. Noch weiter abgeschlagen im Kofferraum-Ranking die Stufenheck-Varianten außerhalb des VW-Konzerns: Mazda 3 (430 Liter), Ford Focus (475 Liter), Chevrolet Cruze (450 Liter) oder der Mitsubishi Lancer (344 Liter).

Das Team um Chefdesigner Jozef Kaban hat das Auto nach eigenen Worten "von Kopf bis Fuß neu gestaltet". Nun, ganz so radikal ist die Operation am Herzen der Skoda-Welt denn doch nicht ausgefallen - der Octavia ist durchaus noch als Octavia wiederzuerkennen. Die Front wird geprägt durch vertikale Linien, die sich in den Scheinwerfern wiederholen und das Škoda-Logo ist neu an der Spitze der Motorhaube platziert worden. In der Seitenansicht erscheint der Octavia nun coupéhaft-dynamischer - nicht zuletzt ein optischer Effekt, für den eine hohe, scharfe Tornadolinie verantwortlich ist, die sich über die ganze Wagenlänge zieht. Dazu kommen kürzere Überhänge, ein längerer Radstand und die nach hinten gezogene C-Säule. Das Heck mit den Skoda-typischen C-förmigen Rückleuchten erscheint etwa aufgeräumter als beim Vorgänger.

Mehr Sicherheitsfeatures

Neu gestaltet, aufgeräumt und wertiger ist auch der Innenraum. Und an der Sicherheit wurde gearbeitet: Insgesamt hat der Octavia nun neun Airbags, darunter Knieairbags und Seitenairbags hinten. Überhaupt haben Škodas Ingenieure ein üppiges Paket an meist optionalen elektronischen Sicherheitsfeatures geschnürt. So gibt es künftig etwa Notbremsfunktion und Spurhalte-Assistenten, einen automatischen Bremseingriff bei einem Unfall, Müdigkeitserkennung und eine aktive Motorhaube für den Fußgängerschutz. Dazu kommen Komfortassistenten wie eine automatische Distanzregelung und ein Fernlichtassistent, Parkassistent und Verkehrszeichenerkennung. Per Knopfdruck kann der Fahrer unterschiedliche Fahreigenschaften seines Octavia einstellen - "Driving Mode Selection" nennt Skoda das in schönstem Tschecho-Denglisch.

Motorenpalette mit Sparversionen

Unter der Fronthaube bietet Škoda für den Octavia vier Benzin- und vier Dieselmotoren zur Wahl an, alle auch als "Green tec"-Version mit Start-Stopp-Funktion und Rekuperation zu haben. Die sauberste Variante verbraucht als 1.6 TDI mit 81 kW/110 PS laut Škoda gerade mal 3,4 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Das macht einen CO2-Ausstoß von nur 89 g/km - nur zwei Gramm mehr als der sauberste 2,7-Meter-Smart mit 0,8-Liter-CDI-Motor und 54 PS. Am anderen Ende der tschechischen Motorenpalette steht zunächst der 1.8 TSI mit 132 kW/180 PS. Geplant sind zudem eine Allrad-Version und ein auf sportlich getrimmter RS.

Škoda Octavia 2013
Škoda Octavia 2013
Škoda Octavia 2013
Škoda Octavia 2013
Operation am Herzen
Press-Inform
 
 
MEHR ZUM THEMA
Kfz-Versicherungsvergleich Kfz-Versicherungsvergleich Versicherungsbeiträge erhöht? Kündigen Sie jetzt und sparen Sie bis zu 700 Euro im Jahr. Zum Partnerangebot
 
VIEW Fotocommunity VIEW Fotocommunity Pferdestärken in besonderen Perspektiven. Zur VIEW Fotocommunity
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von bh_roth: VPN-Server erkennbar?

 

  von Gast 92508: Welche Kühlschranktemperatur ist richtig

 

  von Gast 92503: Warum habe ich nach meiner Privatinsolvenz immer noch einen sehr schlechten Scorwert bei der Schufa...

 

  von Gast 92501: gibt es ökologische Fahrradbekleidung?

 

  von Gast 92499: Rechtsfrage

 

  von rocky1703: mein sohn ist 21 jahre und hat seine ausbildung abgebrochen abgebrochen muss ich weiter unterhalt...

 

  von Amos: Warum heißt es häufig "Freiheitsstrafe" statt "Gefängnisstrafe"? Klingt das...

 

  von Gast: Haben Sie Behindertenrabatte?

 

  von Amos: Was ist dran am möglichen Ende von AC/DC? Alles nur Spekulationen?

 

  von Gast 92465: ich habe bei meinem Nissan Pixo den Lüftungsmotor wegen Geräusche vor 1 Jahr austauschen lassen.

 

  von getachew: Wie kann man die Monatskarte der Bvg steuerlich absetzen?

 

  von Amos: Warum trägt der BVB auch ein VW-Logo auf dem Trikot? Aus Sympathie für Wolfsburg? Bisher hatten sie...

 

  von bh_roth: Zwei Windows Betriebssysteme auf einer Festplatte möglich?

 

  von Gast 92439: Temperatur schwankt im Kühlkombie von -20 bis - 12 Grad. warum?

 

  von Anoukboy: Ich bin Französin, habe mehrere Jahre in Deutschland gewohnt une gearbeitet. Ich ziehe nach...

 

  von Gast 92418: Daten von externer Festplatte auf PC laden?

 

  von Amos: Deutsche Spitzengastronomie wird zu 95% von männlichen Köchen dominiert. Köchinnen kenne ich...

 

  von Amos: Woher stammt die Unsitte, vieles als "vorprogrammiert" zu bezeichen? Statt...

 

  von Gast 92411: wie stelle ich meine e-mail adresse um?

 

  von gerti: suche eine alternative Pfanne zu Aluguss für Induktionsherd welche nicht so schwer ist...

 

 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug