Startseite

Eiliger Rabauke

Volkswagen setzt seine GTI die offene Cabriokrone auf. Das Golf-R-Cabrio lockt mit Frontantrieb und einem kräftigen 265-PS-Motor. Wie schlägt sich diese Kombination?

Bei Volkswagen muss sich immer wieder auf Überraschungen gefasst machen. Da schwärmen die Wolfsburger wochenlang von ihrer neuen Plattform-Allzweckwaffe des Golf 7 und jetzt basiert das neue Golf R Cabrio noch auf der Technik des ausgelaufenen Golf 6. Das ergibt in der VW-Logik durchaus Sinn, da die Golf Cabrios sich nicht an die herkömmliche Nomenklatur halten. Während bereits die siebte Generation des Kompaktklassen-Primus auf unseren Straßen rollt, ist es bei der offenen Variante erst die dritte - nämlich eins, drei und sechs.

Golf R Cabrio: Eiliger Rabauke
  Golf R Cabrio

Golf R Cabrio

An den sportlichen Ansprüchen, die sich im Wolfsburger Selbstverständnis im Buchstaben "R" manifestieren, ändert das nichts. 265 PS befeuern den schnellsten aller Oben-Ohne-Golfs. Nach lediglich 6,4 Sekunden ist die 100-km/h-Marke erreicht und erst bei 250 schiebt die elektronische Selbstkasteiung der Sprintfreude einen Riegel vor. Beim Herausbeschleunigen aus dem Drehzahlkeller gönnt sich das Triebwerk allerdings eine kurze Atempause. Das liegt zum einen am serienmäßigen Sechsgang-Doppelkupplungsgetriebe und zum anderen an dem etwas verspäteten Einsetzen des Turboladers, der bei 2.500 U/min das maximale Drehmoment von 350 Newtonmeter erreicht. Bei aller Athletik soll der Durchschnittsverbrauch bei 8,2 Liter auf 100 Kilometern liegen. Der Motor kommt vom sportlichen Paten Scirocco R, von dem die Einstellungen des Triebwerks eins zu eins übernommen sind. Der Zwei-Liter-Vierzylinder macht aus seiner Inbrunst keinen Hehl. Gasstöße werden mit einem bulligen Brabbeln untermalt und beim Runterschalten sorgt ein laut vernehmliches Bellen für eine adäquate Geräuschkulisse. Was wie ein Zwischengasstoß klingt, ist aber nur das Resultat des Aufeinandertreffens zweier Abgasstöße.

Bitter: allerdings wirkt der stimmgewaltige PS-Hammer nur auf die Vorderachse. "Ein Cabrio ist per se schwerer und ein Allradantrieb hätte da noch einmal rund 100 Kilogramm draufgepackt", erklärt Markus Seifert, Leiter des Produktmarketings bei Volkswagen R den Verzicht auf den sinnvollen 4Motion-Antrieb. Typisches Frontriebler-Reifenkratzen und Untersteuern in schnellen Kurven sind also vorprogrammiert? Kaum. Das Golf R Cabrio zeigt, dass auch ohne Allradantrieb ein dynamisches Fahrverhalten drin ist. Dabei ist das Fahrwerk näher an der schnellen VW-Flunder Scirocco als am GTI. Dieses Plus an Sportlichkeit schlägt sich zwar in einer ziemlich deutlichen Sensibilität für Bodenunebenheiten nieder, hat aber auch ein agiles Fahrverhalten zur Folge. Dazu trägt die direkte Lenkung bei, die die Richtungsbefehle des Fahrers zuverlässig umsetzt. Eine weitere Ursache für die Kurven- und Einlenkfreude ist das XDS, das erweiterte ESP, das mit Bremseingriffen ein Torque-Vectoring simuliert und ständig über genügend Traktion wacht. Das Tüpfelchen auf das "i", ist die verbesserte Gewichtsverteilung, wenn das Stoffdach hinter den Rücksitzen verschwindet.

Bei aller zur Schau gestellten Sportlichkeit, ist das Doppelkupplungsgetriebe etwas sanfter eingestellt, als beim Technik-Bruder Scirocco. Für 990 Euro Aufpreis bekommt man mit DCC variable Dämpfer. Wer hier eine große Fahreigenschafts-Spreizung zwischen Komfort und Sport erwartet hat, wird enttäuscht. Aufgrund der sportlichen Grund-Abstimmung ist der Unterschied zwischen den einzelnen Fahrmodi nicht so groß, wie beim Serien-Golf, aber dennoch vorhanden. Bei so viel Licht, gibt es in der Cabriosonne auch Schatten. Zum einen ist da die hohe Sitzposition, die sich vor allem offen so richtig bemerkbar macht. Bei Personen über 1,90 Meter kommt die schräggestellte Frontscheibe dem Kopf des Fahrers ziemlich nah. Der Grundpreis von 43.325 Euro ist ziemlich ambitioniert. Schließlich reden wir hier von einem Kompaktklassen-Cabrio. Immerhin ist die Serien-Ausstattung, bei der eine Lederausstattung, Bi-Xenon-Scheinwerfer, eine Zwei-Zonen-Klimaanlage und standesgemäße 18-Zoll-Räder enthalten sind, ziemlich opulent. Allen Golf-R-Puristen, denen das Gebotene noch nicht genug ist, können jetzt entspannt aufatmen: noch dieses Jahr kommt ein geschlossener Golf R. Der hat dann auch Allradantrieb.

Press-Inform/pressinform

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools