Startseite

Oberklassen-Sportler

Mit dem Jaguar XJR wollen die Briten die Oberklasse aufmischen. Die potente Raubkatze aus dem Vereinigten Königreich will ihre Beute mit 550 PS erlegen.

Aufgepasst Mercedes S 63 AMG, Audi S8 und BMW 7er: der Jaguar XJR will die Hackordnung in der automobilen Oberklasse neu definieren. Das Hauptargument für den Führungsanspruch der Raubkatze hat acht, in V-Form angeordnete, Zylinder, fünf Liter Hubraum und knackige 550 PS. Jaguar-Kennern dürften diese Parameter bekannt vorkommen: Der Kompressor-Motor ist bereits in anderen Jaguar-Modellen und mit weniger Leistung bereits auch im XJ Supersport (510 PS) oder dem Range Rover zu finden.

Jaguar XJR: Oberklassen-Sportler
  Die Mittelkonsule des Jaguar XJ, Beim XJR dürfte es da keine großen Unterschiede geben

Die Mittelkonsule des Jaguar XJ, Beim XJR dürfte es da keine großen Unterschiede geben

Damit der XJ dem R in seinem Namen auch alle Ehre macht, sind es in der neuesten Konfiguration des Triebwerks noch einmal 40 Pferdestärken mehr. Da schauen der Audi S8 mit 520 PS und sogar der BMW760 Li mit 544 PS erstmal alt aus. Neben dem potenten Motor setzt die Oberklassen-Limousine, die bei der New Yorker Auto-Show debütieren wird, auf typisch britische Eigenschaften: viel Handarbeit, viel Akribie und vor allem eine große Portion Eleganz. Die findet sich auch im Design wieder, das mehr auf britisches Understatement als auf effektheischende Krawallmacherei setzt. Spezielle Fünf-Speichen-Felgen und das R-Logo im Kühlergrill sind zwei dezente Merkmale, die den XJR von der automobilen Masse abheben.

Durch aerodynamische Kniffe dürfte sich die Höchstgeschwindigkeit bei etwa 300 Km/h einpendeln. In Sachen Agilität soll der XJR neue Maßstäbe setzen. Deswegen dürfte die überwiegend aus Aluminium gefertigte Karosserie auch noch steifer sein, als beim XJ Supersport. Auch das Fahrwerk wurde noch einmal nachgeschärft und sportlicher abgestimmt. Bis auf weiteres wird der neue XJR nicht als Allradversion verfügbar sein. Jaguar-Chef Adrian Hallmark legt die Latte sehr hoch: "Der neue XJR verkörpert die drei zentralen Säulen der Marke Jaguar im 21. Jahrhundert: Technologie, Performance und zeitgenössisches Design. Zugleich hebt er die fahrdynamischen Fähigkeiten einer Luxuslimousine in neue Regionen." Beim Preis des im Herbst erscheinenden neuen PS-Flaggschiffs der XJ-Reihe hält sich Jaguar noch bedeckt. Der dürfte aber die 150.000-Euro-Grenze knacken.

Durch aerodynamische Kniffe dürfte sich die Höchstgeschwindigkeit bei etwa 300 Km/h einpendeln. In Sachen Agilität soll der XJR neue Maßstäbe setzen. Deswegen dürfte die überwiegend aus Aluminium gefertigte Karosserie auch noch steifer sein, als beim XJ Supersport. Auch das Fahrwerk wurde noch einmal nachgeschärft und sportlicher abgestimmt.

Schließlich legt Jaguar-Chef Adrian Hallmark die Latte sehr hoch: "Der neue XJR verkörpert die drei zentralen Säulen der Marke Jaguar im 21. Jahrhundert: Technologie, Performance und zeitgenössisches Design. Zugleich hebt er die fahrdynamischen Fähigkeiten einer Luxuslimousine in neue Regionen."

Beim Preis des im Herbst erscheinenden neuen PS-Flaggschiffs der XJ-Reihe hält sich Jaguar noch bedeckt. Der dürfte aber die 150.000-Euro-Grenze knacken.

Press-Inform/pressinform
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools