Startseite

Zwei Turbos für Papa

Opel verpasst seinem Zafira Tourer einen 195 PS starken Dieselmotor. Mit dem geht es mehr als kraftvoll zur Sache. Das freut den Papa.

Der Opel Zafira Tourer ist für vieles bekannt, nicht jedoch für seine Sportlichkeit. Das möchte der Rüsselsheimer Hersteller auch so belassen - trotz eines neuen, durchaus sportlichen Motors. Der 2,0 Liter große BiTurbo findet ab sofort seinen Platz unter der kurzen Motorhaube des ab 35.405 Euro teuren Siebensitzers. Wer übrigens auf die zwei, nur im Notfall und auch nur für Kinder geeigneten Sitze in der dann dritten Sitzreihe verzichtet, bekommt 450 Euro vom Hersteller zurück, was den Einstiegspreis auf 34.955 Euro reduziert.

Opel Zafira Tourer BiTurbo: Zwei Turbos für Papa
  Er ist bist zu 218 km/h schnell.

Er ist bist zu 218 km/h schnell.

Der neue Diesel-Vierzylinder leistet 143 kW / 195 PS und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Trotz dieser typischen Sportlerdaten gibt sich der 4,66 Meter lange, 1,93 Meter breite und 1,69 Meter hohe Zafira der dritten Generation langstreckentauglicher als je zuvor. Der Selbstzünder arbeitet zu jedem Zeitpunkt unauffällig ruhig und unaufgeregt. Gleiches gilt für seine Leistungsentfaltung. Ohne spürbaren Leistungsabfall kann der Fahrer zwischen den ihm zur Verfügung stehenden sechs Gängen wählen und bei Bedarf im höchsten Gang auf bis zu 218 Kilometer pro Stunde beschleunigen. Den Sprint bis Tempo 100 schafft der auf bis zu 19 Zoll großen Rädern rollende Zafira in 8,9 Sekunden.

Doch nicht nur ein neuer Motor wurde dem bereits seit einem Jahr in Deutschland fahrenden Zafira Tourer verpasst. Der nur in den zwei höchsten Ausstattungsvarianten Sport und Innovation erhältliche Fronttriebler wurde in puncto Dämpferauslegung, Hinterradaufhängung und Bremsanlage optimiert. Per Knopfdruck kann der Fahrer zwischen einer komfortabel, normal und sportlich ausgelegten Federung wählen. Wobei der Unterschied zwischen der komfortablen und der sportlichen Dämpfung, sehr zur Freude der Insassen, nicht allzu stark ausfällt. Soll heißen, dass die Federung zu keinem Zeitpunkt zu hart erscheint. Die Differenz zwischen der komfortablen und der sportlichen Lenkung ist hingegen wesentlich deutlicher zu erfahren. Per Knopfdruck kann sie direkter und präziser eingestellt werden.

Einem Großeinkauf auf dem Markt oder im Möbelhaus steht auch mit der neuen Fahrwerksabstimmung und dem neuen Motor nichts im Wege. So fasst der Laderaum bei umgeklappten hinteren Sitzreihen bis zu 1.792 Liter. Das 152 Liter-Kofferräumchen hinter einer aufgestellten dritten Sitzreihe dient auf Grund seiner sehr schmalen aber hohen Abmessung lediglich dem Transport von Regenschirmen oder ein paar Jacken. Etwas großvolumiger geht es da ein Stück tiefer zu: Opel hat sich nämlich für eine doppelflutige Auspuffanlage entschieden. Für eine neue Art der Übersicht hält Opel beim Zafira Tourer noch die Panoramafrontscheibe bereit. Hier gibt es allerdings zu bedenken, dass dieser Option der Haltegriff auf der Beifahrerseite zum Opfer gefallen ist.

Press-Inform/pressinform

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools