Startseite

Wenn aus Spaß Ernst wird

Der neue Porsche Cayman S macht per Knopfdruck jede Landstraße zur Rennstrecke - die passende Geräuschkulisse inklusive.

Ein Fahrzeug so zu designen, dass es auf Anhieb sportlich ausschaut, können viele. Ein Fahrzeug so zu entwickeln, dass es sportlich aussieht und auch sportlich ist, können wenige. Porsche gehört dazu und der neueste Beweis heißt Cayman. Ein Druck auf den Sport-Taster und der 3,4 Liter große Sechszylinder-Boxerer dreht auf einem solch hohen Niveau, dass der rechte Fuß den schreienden Mittelmotor wieder beruhigend entlasten möchte. Eine echte Spaßmaschine.

Porsche Cayman S: Wenn aus Spaß Ernst wird
  Porsche Cayman S

Porsche Cayman S

Wer sich solch einer Erfahrung hingeben möchte, muss sein Sparbuch auf Links drehen. Der Cayman S steht mit 64.118 Euro in der offiziellen Porschepreisliste. Das sind rund 30.000 Euro weniger als das Zuffenhausener Aushängeschild Porsche 911. Ein voll ausgestatteter Cayman S schlägt allerdings ein knapp 100.000 Euro großes Loch in den Haushaltsplan. Dafür gehorchen aber auch innerhalb von Millisekunden 325 Rennpferde den Befehlen des Gasfußes. Die neu erhältliche Burmester Soundanlage versucht zwar mit ihrem beeindruckenden Klang gegen das Geräuschinferno des Boxers anzumusizieren. Doch wer mit Hilfe des guten Siebengang-Doppelkupplungsgetriebes ständig das maximale Drehmoment von 370 Newtonmetern über die bis zu 20 Zoll großen und 36,5 Zentimeter breiten Räder auf den Asphalt brennt, der ist mit dem Fauchen seiner Zuffenhausener Rakete bedient genug.

Der 4,38 Meter lange, 1,80 Meter breite und 1,30 Meter hohe Sportwagen kann auch ganz anders. Und wer ihn bewusst sparsam fährt, wird beim nächsten Tankstopp und der Berechnung des Spritverbrauchs wahrscheinlich zweimal den Taschenrechner bemühen, da 8,0 Liter auf 100 Kilometern auf Grund seines Potenzials nicht sofort glaubhaft erscheinen. Dank seiner Assistenzsysteme werden dem Fahrer kleine Fehler wie ein zu schnelles aus der Kurve Herausbeschleunigen im Nu verziehen. Und auch sein um 33 Millimeter länger gewordenes Kleid wirkt sich alles andere als negativ auf seine Fahreigenschaften aus. Der 1.350 Kilogramm schwere Sportler lenkt präzise sowohl in die Kurve ein als auch durch sie hindurch. Lediglich an der Traktion mangelt es ihm beim starken Herausbeschleunigen ein wenig, da er, im Vergleich zum 911, mit weniger Gewicht auf der Antriebsachse auskommen muss und der Allradantrieb außen vor bleibt. Doch die Elektronik hilft wo sie kann. Und sie kann es gut.

0 auf Tempo 100 und 281 km/h Spitze sind standesgemäße Werte. Dass all die Sportlichkeit in puncto Komfort zwangsläufig zu Abstrichen führt, ließ sich auch bei der Entwicklung des Cayman S nicht verhindern. Doch anders als zu erwarten ist, bezieht sich hier die Einschränkung nicht auf die in zwei Stufen regelbare Federung, welche ungewöhnlich breit abgestimmt ist und auf Wunsch Cruiser-Qualitäten offenbart. Das Komfort-Defizit bezieht sich beim Porsche Cayman S auf die Soundkulisse während des gemütlichen Dahingleitens. Denn bei längeren Fahrten mit etwa 130 Kilometern pro Stunde im umweltschonenden siebten Gang, gibt das Triebwerk einen äußerst dröhnenden Ton von sich. Wer sich mit seinem schwäbischen Volant auf den Weg in den Urlaub begeben möchte, der hat zumindest für Porsche-Verhältnisse beim Cayman S mehr Platz als erwartet. Bis zu 425 Liter fassen seine beiden Laderäume in der Front und im Heck. Wobei sich der vordere Kofferraum mit seinen 150 Litern sogar für einen Kasten Wasser anbietet.

Press-Inform/pressinform

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools