Startseite

Viel Raum in grauer Schale

Der neue Toyota RAV4 ist über 20 Zentimeter länger als sein Vorgänger. Der ehemalige Klassenprimus hat jedoch einiges an Persönlichkeit eingebüßt.

Früher hatten Autos Charakter. Die meisten. Sie waren entweder kantig, rund oder einfach nur wild motorisiert. Heute geht der Trend in eine andere Richtung. Das Design der Frontpartien innerhalb einer Marke sollte sich im kompletten Modellangebot nur geringfügig voneinander unterscheiden. Der Wiedererkennungswert der Marke, nicht des Modells, scheint hier die Prämisse. Das haben sich offensichtlich auch die Designer aus dem Hause Toyota gedacht und dem am 13. April auf den Markt kommenden RAV4 das aktuelle Toyota-Gesicht verpasst. Aus dem zuvor schnell als RAV4 zu erkennenden Japaner ist nun ein grauer Mitschwimmer geworden. Einzig das neue Heck, welches durch seine eckigen Rückleuchten ein wenig hervorsticht, möchte Farbe ins Spiel bringen. Die Leuchten stehen dabei soweit hervor, dass sie sowohl als Unterarmstütze oder auch als Getränketheke herhalten können.

Toyota RAV4 2.2 D-4D: Viel Raum in grauer Schale
  Toyota RAV4

Toyota RAV4

Das Wichtigste am neuen Toyota RAV4 ist aber eigentlich gar nicht seine optische Weichwaschung, sondern sein Längenwachstum um 20,5 Zentimeter auf 4,57 Meter. Ebenfalls gewonnen hat die Breite, die nun 1,85 Meter beträgt. Lediglich bei der Höhe hat er eingebüßt. 2,5 Zentimeter weniger bedeuten nun eine Gesamthöhe von 1,66 Meter. In puncto Laderaumvolumen übertrumpft er mit 1.846 Litern seinen Vorgänger um 94 Liter - vorausgesetzt es wurde auf das im Kofferraumboden Platz findende Ersatzrad verzichtet. Offensichtlicher gewonnen hat das Platzangebot im Fond. Die bis zu drei Rückbank-Passagiere können sich über viel Bein- und Kopffreiheit sowie in der Neigung verstellbare Sitze freuen, welche sich bei Bedarf spielend leicht mit einer Hand komplett umlegen lassen. Die gilt sowohl für den Einstiegs-RAV4 für 26.650 Euro wie auch für das 37.550 Euro teure Topmodell RAV4 2.2 D-4D.

Letzteres zeigt sich im Vergleich zu seinen günstigeren Geschwistern nicht zuletzt durch seine Leder-Kunstleder-Sitze edel und modern. Wobei die Karbonoptik der Plastikeinfassungen der Bedienelemente in den Türen und dem Getriebetunnel zu viel des Guten ist. Die Instrumenten-Hinterleuchtung in einem hellen Blau macht diesen Punkt zumindest bei Nachtfahrten wieder wett. Die Privacy-Verglasung mit ihrer starken Tönung der Scheiben im Fond verleihen dem neuen Toyota RAV4 einen Hauch von Exklusivität, welchen er auch während der Fahrt nicht einbüßt. Trotz seines 2,2 Liter großen Vierzylinder-Dieselmotors mit 110 kW / 150 PS und einem maximalen Drehmoment von 340 Newtonmetern gibt er sich akustisch zurückhaltend. Dass es sich bei dem 185 Kilometer pro Stunde schnellen Japaner um einen Selbstzünder handelt ist zwar nach den ersten Sekunden klar, doch klingt der 6,6 Liter Diesel auf 100 Kilometer schluckenden 16-Ventiler zu keinem Zeitpunkt aufdringlich.

Der genau zehn Sekunden aus dem Stand bis Tempo 100 benötigende RAV4 lässt sich dank seines Sechsgang-Automatikgetriebes stets mit beiden Händen am Lenkrad steuern. Auch, wenn der Wunsch nach manuellen Gangwechseln besteht. Möglich machen dies die beiden Schaltwippen am Lenkrad des 1.660 Kilogramm schweren Allradlers. Die durch die kleinen schwarzen Wippen suggerierte Sportlichkeit hält leider nicht ganz das, was sie verspricht. Dafür agiert die Lenkung zu schwammig und der Motor reagiert zu spät auf Befehle des Gaspedals. Die Abstimmung der Federung macht hingegen einen durchaus sportlichen Eindruck, da auch kleine Unebenheiten an den Fahrer und seine Passagiere deutlich weitergeleitet werden.

Das Allradsystem, welches auf normalem Untergrund 100 Prozent der Antriebskraft an die Vorderräder leitet, arbeitet hingegen angenehm. Beim Einlenken in schnell gefahrene Kurven werden zehn Prozent an die Hinterachse geleitet, was zu einer besseren und stabileren Kurvenfahrt führt. Am Scheitelpunkt angekommen teilen sich die beiden Achsen den Antrieb im Verhältnis 50 zu 50. Wer bis zu einer Geschwindigkeit von 40 Kilometern pro Stunde abseits der befestigten Straße unterwegs sein muss, der kann mit Hilfe des 4WD Lock Schalters die Antriebsdrehmomente im festen Verhältnis von 50 zu 50 aufteilen.

Wer glaubt, dass mit den 37.550 Euro beim Topmodell nahezu alle Wünsche erfüllt seien, der irrt. Selbst für ein Navigationssystem müssen mindestens 550 Euro extra zusätzlich überwiesen werden. Einparkhelfer für die lange Fahrzeugfront kosten nochmals 390 Euro. Serienmäßig vorhanden ist hingegen eine nicht mehr seitlich, sondern nach oben öffnende Heckklappe, welche sich auf Wunsch elektrisch öffnet und schließt. Auf das Offroader typische Ersatzrad am Heck wurde verzichtet. Der graue Japaner will ja schließlich nicht mehr auffallen.

Press-Inform/pressinform

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools