Zwei Turbos für Papa

22. Februar 2013, 10:11 Uhr

Opel verpasst seinem Zafira Tourer einen 195 PS starken Dieselmotor. Mit dem geht es mehr als kraftvoll zur Sache. Das freut den Papa.

Der Opel Zafira Tourer ist für vieles bekannt, nicht jedoch für seine Sportlichkeit. Das möchte der Rüsselsheimer Hersteller auch so belassen - trotz eines neuen, durchaus sportlichen Motors. Der 2,0 Liter große BiTurbo findet ab sofort seinen Platz unter der kurzen Motorhaube des ab 35.405 Euro teuren Siebensitzers. Wer übrigens auf die zwei, nur im Notfall und auch nur für Kinder geeigneten Sitze in der dann dritten Sitzreihe verzichtet, bekommt 450 Euro vom Hersteller zurück, was den Einstiegspreis auf 34.955 Euro reduziert.

Der neue Diesel-Vierzylinder leistet 143 kW / 195 PS und ein maximales Drehmoment von 400 Newtonmetern. Trotz dieser typischen Sportlerdaten gibt sich der 4,66 Meter lange, 1,93 Meter breite und 1,69 Meter hohe Zafira der dritten Generation langstreckentauglicher als je zuvor. Der Selbstzünder arbeitet zu jedem Zeitpunkt unauffällig ruhig und unaufgeregt. Gleiches gilt für seine Leistungsentfaltung. Ohne spürbaren Leistungsabfall kann der Fahrer zwischen den ihm zur Verfügung stehenden sechs Gängen wählen und bei Bedarf im höchsten Gang auf bis zu 218 Kilometer pro Stunde beschleunigen. Den Sprint bis Tempo 100 schafft der auf bis zu 19 Zoll großen Rädern rollende Zafira in 8,9 Sekunden.

Doch nicht nur ein neuer Motor wurde dem bereits seit einem Jahr in Deutschland fahrenden Zafira Tourer verpasst. Der nur in den zwei höchsten Ausstattungsvarianten Sport und Innovation erhältliche Fronttriebler wurde in puncto Dämpferauslegung, Hinterradaufhängung und Bremsanlage optimiert. Per Knopfdruck kann der Fahrer zwischen einer komfortabel, normal und sportlich ausgelegten Federung wählen. Wobei der Unterschied zwischen der komfortablen und der sportlichen Dämpfung, sehr zur Freude der Insassen, nicht allzu stark ausfällt. Soll heißen, dass die Federung zu keinem Zeitpunkt zu hart erscheint. Die Differenz zwischen der komfortablen und der sportlichen Lenkung ist hingegen wesentlich deutlicher zu erfahren. Per Knopfdruck kann sie direkter und präziser eingestellt werden.

Einem Großeinkauf auf dem Markt oder im Möbelhaus steht auch mit der neuen Fahrwerksabstimmung und dem neuen Motor nichts im Wege. So fasst der Laderaum bei umgeklappten hinteren Sitzreihen bis zu 1.792 Liter. Das 152 Liter-Kofferräumchen hinter einer aufgestellten dritten Sitzreihe dient auf Grund seiner sehr schmalen aber hohen Abmessung lediglich dem Transport von Regenschirmen oder ein paar Jacken. Etwas großvolumiger geht es da ein Stück tiefer zu: Opel hat sich nämlich für eine doppelflutige Auspuffanlage entschieden. Für eine neue Art der Übersicht hält Opel beim Zafira Tourer noch die Panoramafrontscheibe bereit. Hier gibt es allerdings zu bedenken, dass dieser Option der Haltegriff auf der Beifahrerseite zum Opfer gefallen ist.

Opel Zafira Tourer BiTurbo
Opel Zafira Tourer BiTurbo
Opel Zafira Tourer BiTurbo
Opel Zafira Tourer BiTurbo
Zwei Turbos für Papa
Auto
VIEW Fotocommunity VIEW Fotocommunity Pferdestärken in besonderen Perspektiven. Zur VIEW Fotocommunity
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity