So meistern Sie das weiße Chaos

Das Fahren durch Schnee- und Eis ist gar nicht so schlimm, wenn man sich vorbereitet. Wer die richtige Ausrüstung hat und sich an ein paar Regeln hält, kommt sicher durch den Winter. Von Gernot Kramper

Wenn die Batterie schwächelt

Tiefe Temperaturen setzten die Leistung einer Batterie herab. Im Winter passiert es daher häufig, dass der Wagen morgens nicht starten will. Bevor man eine neue Batterie kauft, sollte man sich einmal an die Fehlersuche machen. Häufig lief über Nacht ein Stromverbraucher. Auch können Kurzstrecken mit hohem Stromverbrauch für Heizungen und Licht dazu führen, dass die Batterie leergesaugt wird. Dann reicht eine längere Fahrstecke für eine frische Ladung.

Aber Achtung: Wer mit Starthilfe startet, darf danach nicht weiter nur Kurzstrecken fahren. So kann sich die Batterie nicht erholen.

Sollte die Batterieschwäche anhalten muss die Batterie ersetzt werden. Kostenpunkt bei einem Kompakten: 60 bis 100 Euro

Zum Thema
Auto
VIEW Fotocommunity VIEW Fotocommunity Pferdestärken in besonderen Perspektiven. Zur VIEW Fotocommunity
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity