So meistern Sie das weiße Chaos

Das Fahren durch Schnee- und Eis ist gar nicht so schlimm, wenn man sich vorbereitet. Wer die richtige Ausrüstung hat und sich an ein paar Regeln hält, kommt sicher durch den Winter. Von Gernot Kramper

2 Bewertungen

Vorbereitung des Fahrzeugs

Winterreifen sind Pflicht. Sie sollten also schon aufgezogen sein. Das normalerweise in Deutschland verwendete Motoröl reicht für einen hiesigen Winter aus.

Wichtig ist, dass die Kühlflüssigkeit des Motors im Winter nicht friert. Wer in einem älteren Wagen häufiger Mal Wasser nachgeschenkt hat, muss aktiv werden, weil der Frostschutzanteil dadurch immer weiter verdünnt wird. Mit einem kleinen Röhrchen aus dem Zubehörhandel kann der Frostschutzanteil bestimmt werden. Gegebenenfalls muss Frostschutz nachgefüllt werden.

 
 
MEHR ZUM THEMA
Kfz-Versicherungsvergleich Kfz-Versicherungsvergleich Versicherungsbeiträge erhöht? Kündigen Sie jetzt und sparen Sie bis zu 700 Euro im Jahr. Zum Partnerangebot
 
VIEW Fotocommunity VIEW Fotocommunity Pferdestärken in besonderen Perspektiven. Zur VIEW Fotocommunity
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity


 
 
stern - jetzt im Handel
stern (18/2014)
Die vegane Versuchung