Billig allein genügt nicht

21. November 2012, 09:00 Uhr

Nur noch bis Ende November können Autobesitzer ihre Kfz-Versicherung kündigen und zu einem günstigeren Anbieter wechseln. Doch Vorsicht: Es kommt auch auf die Leistung an.

Günstig muss nicht gut sein

Ein Versicherungsvergleichsrechner wirft nur eine Zahl aus. "Die billigste Versicherung ist nie die beste Versicherung", sagt Jochen Oesterle, Versicherungsexperte vom ADAC. Nicht alle Vergleiche geben Auskunft über den Umfang der Versicherungsleistungen über das gesetzliche Minimum hinaus. Wenn es nur um eine Grundversicherung für möglichst wenig Geld geht, kann man sich damit zufriedengeben. Wer mehr als das haben möchte, muss sich weiter informieren. Der Wettbewerb der Versicherungen hat sich auf Leistungen verlagert. Das macht einen Vergleich allerdings schwieriger, weil Sie selbst bewerten müssen, welche zusätzlichen Leistungen Sie benötigen und wie viel Sie dafür ausgeben wollen.

Zum Thema
Auto
VIEW Fotocommunity VIEW Fotocommunity Pferdestärken in besonderen Perspektiven. Zur VIEW Fotocommunity
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity