Günstige Spritpreise in Echtzeit finden

12. September 2013, 20:39 Uhr

In Rekordzeit hat die Benzinpreis-App den Betrieb aufgenommen. Per Knopfruck kann man die billigsten Spritpreise im Umkreis ermitteln. Dumm ist nur, dass sich auch mit der App kaum sparen lässt.

Benzinpreis-App, Kartellamt, Markttransparenzstelle

Die Benzinpreis App weist den Weg zur günstigsten Tankstelle.©

Ein neuer Service für Autofahrer wurde vom Kartellamt gestartet: Unter dem Wortungetüm "Markttransparenzstelle für Kraftstoffe" verbirgt sich die aktuelle Anzeige der aktuellen Spritpreise in Echtzeit und das aus ganz Deutschland. 13.100 der etwa 14.500 Tankstellen geben ihre Preise inzwischen an das Bundeskartellamt weiter. Die Behörde stellt die Daten dann Verbraucherportalen zur Verfügung. Die Eingabe des Standorts genügt, und schon werden die Preise der Tankstellen im Umkreis angezeigt. Ab jetzt läuft der Probebetrieb, in dem kleinere Fehler ausgemerzt werden sollen. Am 1. Dezember soll der Regelbetrieb aufgenommen werden.

Im Netz werden teilweise Preise und Tankstellen mit Adressen in Listen angezeigt. Aber es gibt es schon komfortablere Lösungen, die den eigenen Standort übermitteln und automatisch eine Route zur gewählten Tankstelle berechnen, so wie die Webseite und die Tanken App der Telekom. Da die Daten der Transparenzstelle frei zur Verfügung stehen, ist es wahrscheinlich, dass sie schnell in weitere Apps integriert werden. Mehr als 100 Anfragen sollen der Behörde bereits vorliegen.

Benzin wird nicht billiger durch die App

Preiswunder wird das Angebot nicht bewirken. Das Dilemma der App: Bei Unterschieden von weniger als fünf Cent je Liter lohnt es sich kaum, einen Umweg zu fahren. Meist dürfte die Tankstelle, die unmittelbar am Weg liegt, das vernünftigste Ziel sein. Beim kurzen Check der Dieselpreise in Hamburg schrumpfte der Preisunterschied auf drei Cent im fünf Kilometer Umkreis - bei einer Füllung von 40 Litern entspricht das einer möglichen Ersparnis von 1,20 Euro.

Benzinpreis-Apps gibt es schon lange. Bei dem neuen Angebot müssen jetzt alle Tankstellen mitmachen und ihre Daten in einem Fünf-Minuten-Rhythmus an die Behörde melden. Vorher mussten die Anbieter der Apps sich die Daten mühsam von den Seiten der Tankstellenkonzerne zusammensuchen oder sich von Autofahrern melden lassen. Mit der Preismeldestelle wird sich die Datenqualität deutlich verbessern.

Dennoch wird das Angebot nicht dazu führen, dass Sprit billiger wird. Die Gewinne im Erdölgeschäft fallen an, bevor das Rohöl überhaupt in Europa gehandelt wird. Dieser entscheidende Teil des Ölgeschäfts liegt daher außerhalb der Reichweite des deutschen Kartellamtes. Und auch, wenn die App technisch hervorragend funktionieren sollte, ist damit der Erfolg nicht garantiert. Denn bisher haben nur die wenigsten Autofahrer vergleichbare Angebote genutzt. Derartige Portale haben täglich einige 100.000 Besucher, bei mehr als 43 Millionen Autos in Deutschland. "Der Autofahrer muss seine Marktmacht nutzen und konsequent dort tanken, wo es günstig ist", sagt Katharina Lucà vom ADAC.

Preis ist für viele Kunden nicht entscheidend

Doch nur für eine Minderheit der Autofahrer spielt der Preis bei der Tankstellenwahl die wichtigste Rolle, das ergaben verschiedene Untersuchungen. Für die meisten ist der Standort wichtig oder der Shop. Sie haben eine Stammtankstelle oder eine Tankkarte oder es ist ihnen schlicht egal, ob sie beim Tanken zwei oder drei Euro mehr oder weniger ausgeben. An dieser Mentalität wird das Bundeskartellamt kaum etwas ändern können.

Fachleute befürchten dagegen eine ungewollte Nebenwirkung. Die großen Konzerne haben nun auch Einblick in die Preiskalkulation der günstigen freien Tankstellen. Für die Multis wird es leichter, die kleinen Konkurrenten durch gezieltes Unterbieten aus dem Rennen zu werfen, und anschließend die Preise in der Gegend wieder anzuheben.

Benzinpreis-App, Kartellamt, Markttransparenzstelle

Die Benzinpreisseite der Telekom

Die bisher zugelassenen Portale und Apps

Tanken App der Telekom (Android)

tanken.t-online.de

clever-tanken.de

spritpreismonitor.de

mehr-tanken.de

ADAC.de

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
ADAC APP Apps Bundeskartellamt Deutschland Tankstelle Umkreis
Auto
VIEW Fotocommunity VIEW Fotocommunity Pferdestärken in besonderen Perspektiven. Zur VIEW Fotocommunity
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen

 

  von Gast 98659: palmen in irland

 

  von Gast 98655: Kosten im Pflegefall

 

  von Amos: Maut: jetzt für Autobahnen und Bundesstraßen. Da die Bundesstraßen B 1, B 236 und B 54 mitten durch...