Startseite

Diesen Gebrauchtwagen können Sie vertrauen

Die Dekra hat 15 Millionen Gebrauchtwagen auf Mängel geprüft: Die deutschen Autos überzeugen vor allem im Premiumbereich, allen voran der Audi A4. Bei den Kleinwagen sieht es anders aus.

Von Gernot Kramper

Deutsche Wagen haben bei der Hauptuntersuchung wenig zu befürchten. Die Faustregel gilt jedoch nicht für Kleinwagen und Kompakte. Hier werden die deutschen Autos von der Konkurrenz aus Japan zumindest teilweise ausgestochen. Das geht aus dem aktuellen Gebrauchtwagenreport der Dekra hervor, dafür wurden die Hauptuntersuchungen (HU) von mehr als 15 Millionen Fahrzeugen der vergangenen zwei Jahre ausgewertet.

Dabei unterscheidet die Dekra-Studie zwischen Fahrzeugtypen und unterteilt diese in drei Klassen je nach Laufleistung. Das Alter der Fahrzeuge fließt allerdings nicht in die Wertung ein. Deutsche Wertarbeit überzeugt die Prüfer: "Es sind aber nicht unbedingt die ersten Plätze entscheidend, sondern das Gesamtbild der vorderen Plätze", sagt Dekra-Vorstand Clemens Klinke. Dabei zeige sich klar, dass deutsche Autobauer bei der Qualität den Ton angeben.

Hier finden Sie die bestplatzierten Autos des Dekra-Reports

Einen Schönheitsfehler hat die deutsche Vormachtsstellung allerdings: Deutsche Autobauer dominieren bereits in der Zulassung die Dienstwagen und alle Segmente oberhalb der Mittelklasse. Entsprechend stark sind sie vertreten. In den Bereichen, die für Privatkunden mit durchschnittlichen Einkommen wichtig sind, ergibt sich ein etwas anderes Bild. Bei Kleinwagen und in der unteren Mittelklasse können die Japaner den Deutschen durchaus Paroli bieten. Bei den Minis ragen etwa Mazda 2 und Toyota Yaris hervor. Bei den älteren Kleinwagen mit Laufleistungen von über 100.000 Kilometern führen gleich drei Japaner die Liste an: Mitsubishi Colt, Honda Jazz und Mazda 2.

In der unteren Mittelklasse – hierzu zählen die beliebten Kompakten – führt der Opel Astra die Gruppe mit unter 50.000 Km an. Der VW Golf VI ist mit Platz 4 nicht schlecht platziert, muss sich aber nicht nur dem Rüsselsheimer sondern auch Renault Mégane, Toyota Prius und Toyota Auris geschlagen geben. Die sogenannte Premiumfahrzeuge von BMW (1er) und Audi (A3) können keinen Platz auf dem Siegertreppchen erringen. Dafür kann Audi sich im Erfolg des A4 sonnen. Er ist der Sieger aller Klassen und Laufleistungen, gefolgt wird er von Mercedes C-Klasse und Audi A6.

Grenzen der Statistik

Jede Statistik ist mit Vorsicht zu genießen: Die Dekra sortiert die Tabellen nach der Laufleistung der Wagen. In aller Regel ist der Kilometer-Stand bei einem Mittelklassewagen deutlich höher als bei einem Kleinwagen gleichen Alters. Ein typischer Dienstwagen wie der Sieger Audi A4 spult in seiner ersten drei Jahren häufig über 100.000 Km auf Landstraßen und Autobahnen ab – Scheckheft gepflegt. Logisch, dass er nach drei Jahren bei der ersten Hauptuntersuchung mehr glänzen kann, als ein Ford Fiesta der sich neun oder elf Jahre durch die Innenstadt kämpfen musste, bevor er die 100.000er Marke knacken konnte.

Vergleiche über die Klassen hinweg sind daher problematisch, können aber zum Schmunzeln anregen. Mit einer Mängelfreiheit von 95,3 Prozent schlägt der Ford Fiesta nicht nur alle Kleinwagen in der Gruppe bis 50.000 Kilometern, der Winzling überzeugt die Prüfer auch mehr als Luxuswagen wie Mercedes E-Klasse, VW Phaeton oder Audi A8. Im Bereich zwischen 50.000 und 100.000 Kilometer erreichen die Fahrzeuge der unteren Mittelklasse (Toyota Prius und Auris, Volvo C30 und Golf VI) durchweg bessere Werte als die ungleich teueren Modelle der Mittelklasse (Audi A5 und A4, MB C-Klasse, 3er BMW).

Die Studie ist zudem ein reiner Mängelreport und kein Ratgeber zum Autokauf. Wichtige Faktoren wie Ersatzteilpreise, Unterhalt, Pannenanfälligkeit, Anschaffungskosten, Wiederverkaufswert oder individueller Fahrstil bleiben unberücksichtigt. Rein rechnerisch haben die Prüfer bei den Hauptuntersuchungen mehr Mängel festgestellt als in der Vorgängerstudie 2011. Das lasse jedoch nicht auf schwindende Qualität schließen. Der Fuhrpark auf deutschen Straßen sei im Vergleich im Schnitt älter geworden und habe auch mehr Kilometer auf dem Tacho. "Insgesamt kann man daher nicht sagen, dass die Herstellerqualität gesunken ist. Im Gegenteil", sagte Klinke.

Die häufigsten Mängel

Die Prüfer beanstanden vor allem Elektrik, Elektronik und Licht. Dieser Bereich ist für 20 Prozent der Mängel verantwortlich. Die Bremse folgt mit zwölf Prozent auf Rang zwei, dahinter stehen Fahrwerk und Lenkung mit immerhin noch einem Zehntel der Mängel. Unter Kostenaspekten allerdings fallen Probleme an der Bremsanlage stärker ins Gewicht. Auch Fahrwerk und Lenkung und der Bereich Motor und Umwelt (8 Prozent der Mängelliste) schröpfen den Autobesitzer in aller Regel mehr als beispielsweise nur eine neue Batterie.

Gernot Kramper mit DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Was tun gegen ständige Lärmbelästigung in der Straße durch Lokal
Hallo, was kann man dagegen unternehmen wenn jedes Wochenende eine große Afterwork Studenten Party in dem Tanzlokal nebenan stattfindet. Es findet jedes mal eine massive Ruhestörung vor. Es geht meistens von 23:00 bis 03:00 Morgens. Unsere Lebensqualität ist momentan arg eingeschränkt. Wir wussten schon als wir hierher gezogen sind das es ab und zu etwas lauter sein kann. Aber das es jetzt solche extremen Ausmaße nimmt konnten wir nicht ahnen. Bei der Polizei ist dieses Party/Lokal wegen Ruhestörung bekannt. Nur leider unternimmt niemand etwas dagegen. Wir wohnen jetzt 5 Jahre in der Wohnung neben dem Lokal. Aber wir sind jetzt am überlegen deshalb nächstes Jahr wenn es finanziell möglich ist umzuziehen. Was kann man solange tun? Fenster im Sommer geschlossen halten ist unzumutbar. Beschweren beim Lokal Besitzer sowie bei der örtlichen Stadt die sowas genehmigt bringt auch nichts. Wenn es heißt war um wir dort hin gezogen sind, leider ist Heilbronn momentan eine reine Studentenstadt , das heißt als wir hierher gezogen sind waren damals nicht viele für uns preiswerte Wohnungen verfügbar, außerdem wurden damals schon sehr viele Wohnung nur an Studenten vermietet. Das heißt , uns ist nichts anderes übrig geblieben die günstigste Wohnung zu nehmen. Wie oben beschrieben hatten wir kein Problem damit das ab und an eine Veranstaltung stattfindet. Nur , es findet jetzt jedes Wochenende etwas sehr lautstarkes statt.
Ionisiertes Wasser oder Osmosewasser ?
Klar
Liebe Sternchen Community. Vor kurzem war ich bei einem Arzt und er hatte Azidose bzw. eine latente Übersäuerung festgestellt. Daraufhin habe ich viel recherchiert und einige Bücher gelesen. Erst bin ich auf die basische Ernährung gestoßen, die sehr effektiv sein soll, allerdings auch schwierig immer im Alltag zu praktizieren ist. Dann habe ich zufällig einen guten Bericht über ionisiertes Wasser bzw. basisches Wasser gefunden und mir auch ein Buch gekauft, "trink dich basisch" und "jungbrunnenwasser" da wird sehr positiv davon gesprochen. Insbesondere soll es auch das stärkste Antioxidanz sein mit Wasserstoff. Außerdem soll es den Körper basischer und Wiederstandsfähiger machen. Darmmileu und Blutmileu werden günstig beinflusst, heißt es. Sogar Haarausfall soll verhindert werden, weil die Hauptursache davon ist wohl Mineralienmangel, wegen Übersäuerung (pH Wert im Blut und Körper), weniger wegen der Genetik. Und noch einige weitere Vorteile hat es wohl, wie Obst und Gemüse wieder zu erfrischen. Und der Kaffee und Tee schmeckt wohl besser. Und noch einiges mehr.. Stimmt das? Allerdings habe ich "ionisiertes Wasser" gegoogled und bin auf einige Berichte gestoßen, die negativ davon sprechen. Meistens scheinen es Umkehrosmose Wasser Verkäufer zu sein, die so schlecht davon schreiben. Ich habe mal gehört Umkehrosmosewasser ist schädlich, weil es die Osteoporose verstärkt. Einige nennen es auch Osteoporosewasser, weil es wie destilliertes Wasser keine Mineralien mehr hat und deshalb Mineralien aus dem Körper zieht. Also ist es bestimmt nicht gut Osmosewasser zu trinken. Ich würde gerne mal ionisiertes Wasser probieren. Naja, aber hat jetzt jemand echte Erfahrung damit gemacht? Hat wer so einen "Wasserionisierer" zu Hause? Welches Wasser trinkt Ihr? Würde mich interessieren, weil die schon recht teuer sind. Aber vielleicht kaufe ich mir einen mit Ratenzahlung, wenn ich mir sicher bin. Im Moment braucht es etwas Aufklärung... Bitte nur seriöse Kommentare. Liebe Grüße KLAR

Partner-Tools