A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

GM

US-Crashtest
US-Crashtest
SUVs schneiden verheerend ab

Size matters? In einem großen Auto sitzt man sicher? Das sollte man denken, es stimmt aber nicht: Bei einem neuen US-Crashtest fielen die dicken Panzer durch.

Wirtschaft
Wirtschaft
Massenrückruf bei Toyota

Vier Jahre nach einer spektakulären Pannenserie ruft der weltgrößte Autobauer Toyota erneut Millionen Autos in die Werkstätten. Insgesamt sind 6,39 Millionen Autos betroffen, davon etwa 92 000 in Deutschland, wie der japanische Autobauer am Mittwoch in Tokio und Köln mitteilte.

Wirtschaft
Wirtschaft
Weitere scharfe Anhörung für GM-Chefin Barra

Nach der ersten unangenehmen Fragerunde im US-Abgeordnetenhaus hat sich GM-Konzernchefin Mary Barra einer weiteren scharfen Anhörung im Kongress gestellt.

Fehlerhafte Bauteile
Fehlerhafte Bauteile
General Motors ruft 6,3 Millionen Autos zurück

GM beordert weitere 1,5 Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten. Die Wagen sollen Probleme mit der Servolenkung haben. Seit Jahresbeginn hat der Konzern damit fast 6,3 Millionen Autos zurückgerufen.

Pannenserie bei Opel-Mutter
Pannenserie bei Opel-Mutter
GM-Chefin Barra entschuldigt sich für tödliche Mängel

Es ist eine mit Spannung erwartete Anhörung: GM-Chefin Mary Barra muss sich heute vor einem US-Kongress verantworten. Dem Konzern wird vorgeworfen, Fehler an den Autos nicht ernst genommen zu haben.

Wirtschaft
Wirtschaft
GM-Chefin Barra muss sich US-Kongress wegen Pannenserie stellen

Unangenehme Fragen hartnäckiger US-Abgeordneter warten auf Mary Barra, wenn die Konzernchefin von General Motors (GM) wegen der tödlichen Pannenserie des Autobauers am Dienstag in den Kongress zitiert wird.

Nachrichten-Ticker
GM ruft mehr als 1,6 Millionen weitere Wagen zurück

Die Opel-Mutter General Motors hat schon wieder mehr als 1,6 Millionen Wagen in die Werkstätten gerufen.

Politik
Politik
Daimler schließt Milliarden-Deal mit chinesischem Partner

Mit einem Milliarden-Deal in China will Daimler seine Aufholjagd auf dem wichtigen Markt vorantreiben.

Wirtschaft
Wirtschaft
General Motors handelt sich Klagen wegen defekter Zündungen ein

Der Autokonzern General Motors (GM) muss sich wegen fehlerhafter Zündschlösser in älteren Fahrzeugen vor Gericht verantworten.

Nachrichten-Ticker
Klemmende Gaspedale: Toyota zahlt Milliardenstrafe

Toyota muss in den USA für die Vertuschung von Problemen mit klemmenden Gaspedalen büßen: Der japanische Autohersteller einigte sich mit der US-Justiz auf die Zahlung von 1,2 Milliarden Dollar (rund 860 Millionen Euro), im Gegenzug wird das Strafverfahren eingestellt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?