HOME

Bräsig, doof und uninspiriert

Volkswagen schlägt mal wieder zu. Ein neuer Slogan soll die Welt für Wolfsburger Produkte bereiten. Der Konzern der Erfolge mit "Er läuft und läuft und läuft und läuft" und "sag' doch einfach, wir fahren Golf" feierte, setzt nun auf die Null-Nummer: "Volkswagen - das Auto"

Von Stefan Grundhoff

Was haben wir in den vergangenen 30 Jahren nicht schon sinnfreie Werbeslogans aus der Autoindustrie ertragen müssen. An das stete Grinsen einer im geräumigen Kombi auf Urlaubsfahrt befindlichen Familie hat man sich längst gewöhnt. Fast jeder Van-Hersteller hat es sich zu Eigen gemacht. Doch die markigen Werbeslogans, meist imageträchtig, volumenstark und crossmedial auf den Markt geworfen, treiben einem gerade bei der Autoindustrie regelmäßig Tränen in die Augen.

Meditation über die Leere

Bestes und neuestes Beispiel ist das deutsche Aushängeschild Volkswagen. Die Mitleidsstädter aus Niedersachsen wollten sich in Zeiten von CO2, Konkurrenzdruck und Premiumansprüchen ein neues Image geben. Am besten ein Volltreffer mit etwas von allem: gestern, heute, retro, Lifestyle und nicht zu vergessen öko. Heraus kam: Das Auto. Einen schlechteren Werbeslogan hat es in der Branche wohl selten gegeben. Volkswagen - Das Auto. Der Einfallsreichtum der Werbeagentur, die in wochenlanger Arbeit dieses Gedankensekret ersponnen hat, ist kaum zu überbieten und wurde hoffentlich fürstlich entlohnt.

Was sagen Sie zum neuen VW Slogan?

Aussage Null, Auto Null

Nachdem Toyota den farblosen Kompaktklassevertreter Auris vor Marktstart in diesem Frühjahr mit einer nie da gewesenen Plakataktion in die vermeintliche Kundschaft pressen wollte, legt nun Volkswagen nach. Das Auto – ist das nun hintergründig oder wirklich schlicht schwachsinnig? Denn, dass es bei VW um Autos geht, sollte selbst dem grünsten Autohasser nicht verborgen geblieben sein. Die Aussagekraft ist nicht einmal mehr dünn zu nennen. Es gibt keine. Da helfen in dunklen Hochglanzbroschüren und Fernsehspots auch kein Rückblick auf Retro-Käfer, Hippie-Bullys, die bekannt lachende Familien, den erfolglosen Phaeton und die viel gerühmte Generation Golf.

Klappte schon mal besser

Dabei ist es ja nicht so, dass Volkswagen in ihrer jüngeren Geschichte nicht schon zahlreiche werbewirksame Slogans erfolgreich in die Köpfe der Autofahrer implantiert hätte. Nach der tränenreichen Trennung von ihrem Liebsten warf die britische Luxuslady in den späten 80er Jahren noch auf der Straße alle Geschenke von sich, um allein den geliebten Golf GTI schließlich doch zu behalten. Noch pfiffiger der Spruch, der Geschichte machte: "sag’ doch einfach, wir fahren Golf". Ein Schlag ins Gesicht der damals aufstrebenden Kompaktklassekonkurrenz aus dem In- und Ausland. Vielleicht sollte Volkswagen auch bei Slogans einmal zurück schauen. Dann blieben uns zukünftig Werbesprüche wie "VW – das Auto" erspart.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Wissenscommunity

Partner-Tools