Startseite

Strahlen unter dem Weihnachtsbaum

Womit macht man einem echtem "Car Guy" zu Weihnachten eine Freude? Wir haben ein paar Geschenkideen zusammengestellt.

Für die Hobby-Rennfahrer ist das RaceCapture-Pro-Modul die perfekte Ergänzung, um noch schneller zu werden.

Für die Hobby-Rennfahrer ist das RaceCapture-Pro-Modul die perfekte Ergänzung, um noch schneller zu werden.

Die Szenerie ist vielen nur allzu vertraut. Der Beschenkte reißt mit leuchtenden Augen das Geschenk-Papier auseinander, öffnet die Verpackung und in Sekundenbruchteilen verwandelt sich das erwartungsfrohe Lächeln in eine lange Schnute der Enttäuschung. Damit das nicht passiert, haben wir die besten Geschenke für einen echten Auto-Liebhaber zusammengestellt.

Strahlen unter dem Weihnachtsbaum
Für die Hobby-Rennfahrer ist das RaceCapture-Pro-Modul die perfekte Ergänzung, um noch schneller zu werden.

Für die Hobby-Rennfahrer ist das RaceCapture-Pro-Modul die perfekte Ergänzung, um noch schneller zu werden.

1. Stockcar-Fahren - Es einfach mal so richtig krachen lassen. Nach Herzenslust andere Autos von der Bahn rammen und mit vollem Karacho um die Kurven brettern, einen blitzsauberen Drift hinlegen, ohne dass die Polizei gleich mit dem erhobenen Zeigefinger und dem gezückten Strafzettelblock kommt, das alles ist beim Stockcar -Fahren ausdrücklich erwünscht. Leider scheitert dieser ultimative Männer-Traum oft an der Zeit und an den handwerklichen Fähigkeiten, um sich ein geeignetes Gefährt zusammenzubauen. Bei "erlebnisgeschenke.de" kann man diesen Wunsch jetzt wahr werden lassen. Zum Paket gehören: Regelkunde, das Startgeld zum Stockcar-Rennen, eine technische Einweisung und die Miete für das Stockcar.

2. Road Shower - Die Fahrräder stehen vor Dreck, nach dem Baden muss der Strand-Sand abgewaschen werden oder beim Zelten braucht man einfach eine Dusche. Mit dem Roadshower-Konzept (www.roadshower.com oder bei ebay) lassen sich alle diese Probleme bewältigen. Das Wasser wird in zwei dunkel Aluminiumrohre gefüllt, die sich auf einem Ständer auf dem Auto-Dach befinden und durch die Sonne erhitzt. Der Hersteller verspricht, dass das Material der Rohre das Wasser nicht verunreinigt. Mit einem Knopfdruck fließt dann das Dusch-Wasser.

3. Lego - Der Traum vom eigenen Supersportwagen wird mit dem Lego-Set des Ferrari F40 wahr. Für die meisten unbezahlbar, bringen die Bauklötzchen die zwischen 1987 und 1992 gebaute Ferrari-Rakete ins heimische Wohnzimmer. Der Lego-Ferrari-F40 ist acht Zentimeter hoch, 27 Zentimeter lang, 14 Zentimeter breit und besteht aus 1.158 Elementen. Die Details: aufklappbare Heckklappe mit Luftauslässen, V8-Motor mit zwei Turboladern und Schnellentriegelungs-Funktion, Klappscheinwerfer und seitliche Lufteinlässe. Etwas gemütlicher ist der Lego Volkswagen T1 Bulli-Campingbus. Wogegen der der LEGO Technic Unimog U400 etwas für die echten Bastel- und Technik-Freaks ist.

4. RaceCapture - Für die Hobby-Rennfahrer ist das RacCapture-Pro-Modul die perfekte Ergänzung, um noch schneller zu werden. In der Box befinden sich unter anderem ein Drei-Achsen-Beschleunigungs-Sensor und ein Drei-Achsen-Kreiselsensor, um die Bewegungen des Autos genau aufzuzeichnen. Eine GPS-Antenne hilft beim Bestimmen der Rundenzeit. Nachdem die Box mit der OBD-Schnittstelle verbunden ist, werden die Telemetriedaten des Autos per Bluetooth auf das Smartphone des Fahrers übertragen und in der der dazugehörigen App angezeigt.

5. Mikki Hundegurt - Ab und an muss man eine Vollbremsung hinlegen, um einen Unfall zu vermeiden. Wenn dann der geliebte Hund nicht gesichert ist, wird "Hexi" oder "Bello" schnell zum gefährlichen Geschoss. Für alle, die kein Hundegitter installieren können, schafft das Mikki-Gurtsystem Abhilfe, mit dem der beste Freund des Menschen auf der Rückbank angeschnallt werden kann. Dank des Gurtdrehmechanismus kann sich das Tier bewegen, ohne sich zu verheddern. Die Gurte sind in verschiedenen Größen erhältlich, unter anderem bei Amazon.de.

6. Navdy - Das Navdy-Head-Up-Display verbindet das Smartphone per Bluetooth mit einem kleinen Klappbildschirm, auf dem Navigationsdaten und Textnachrichten projiziert werden. Die gesamte Apparatur befestigt der Fahrer auf dem Armaturenbrett. Ähnliche Gadgets gibt es schon eine Weile, doch das Navdy-System hebt dieses Konzept auf eine neue Ebene: Telefonanrufe können per Gestensteuerung angenommen werden, Textnachrichten werden vorgelesen und per Sprachsteuerung können Antworten verfasst und der Standort mitgeteilt werden. Auch Tweets können per Diktat abgesetzt werden.

pressinform
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools