Datenautobahn

15. Dezember 2012, 06:51 Uhr

Internet im Auto? Die Zeiten, in denen man das Web 1:1 auf dem Bordbildschirm abzubilden versuchte, sind längst vorbei. Heute sortieren Systeme wie bei Porsche die Daten vor und sorgen auch beim Fahren für sicheres Handling.

1 Bewertungen

Es gibt Autos, bei denen ist schon das Fahren selbst pures Entertainment. Mit ihnen um die Kurven zu tanzen, den bulligen Sound eines sechs- oder achtzylindrigen Posaunenchors im Ohr und die vorbei fliegenden Schilder und Leitpfosten im Augenwinkel - ganz großes Kino mit Dolby Surround. Autoradio? Stört dann nur. Navi? Nein danke, der Weg ist das Ziel. Ein Porsche gehört ganz sicher zu dieser Sorte Auto. Aber auch in einem Modell aus Zuffenhausen ist nicht jede Fahrt ein Abschied aus dem Alltag. Dann wird der Renner zum lässigen Cruiser mit passendem Musikteppich aus dem Soundsystem oder zum rollenden Büro mit eMail-Zugang und elektronischer Sekretärin.

Entsprechend hat Porsche jetzt seine Infotainmentsysteme überarbeitet. Ziel war es, sicher mit dem Auto zu fahren und gleichzeitig Zugriff auf soziale Netzwerke zu haben oder sich seine eMails einfach vorlesen zu lassen. Das Porsche Communication Management (PCM) dient dabei als Schnittstelle zum Internet, der Kontakt nach außen erfolgt über ein angeschlossenes Handy. Eine zentrale Entwicklung dabei ist das "Aha-Radio". Eine App liefert den Zugang zu mehr als 21.500 Web-Radios, zu über 1.100 Podcasts und ebenso viel Hörbüchern. Außerdem gibt es Zugriff auf soziale Netzwerke wie Facebook und Twitter, auf Verkehrsmeldungen via TMC Pro, News-Feeds, Wetter- und Restaurant-Infos. Ein Teil der Suchergebnisse liefert Google - auch, wenn alles über ein porscheeigenes Bildschirmlayout gesteuert wird und nur ein Logo auf Google hinweist.

Mit TMC Pro verspricht sich Porsche eine höhere Genauigkeit und Aktualität der Staumeldungen. Denn der Nachfolger des bisherigen TMC greift in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf die Daten aus über 4.000 Sensoren an Autobahnbrücken, 5.500 Sensorschleifen in der Fahrbahn sowie auf die Daten zu, die Millionen von Handys und ins Auto integrierte Systeme ständig anonym an die Telematikzentrale übermitteln.

Gespeichert werden Daten zum einen im Auto auf der integrierten Festplatte mit 40 Gigabyte - das reicht zum Beispiel für bis zu 5.000 Audiodateien. Das meiste zieht sich Aha über die App allerdings aus der Cloud. Das hat den Nachteil, dass man nicht wirklich immer Herr seiner eigenen Datenbestände ist, aber auch den Vorteil, immer auf dem neuesten Stand zu sein. Entwickelt Porsche ein neues Angebot, so muss man nicht eigenhändig das System im Auto updaten - man bekommt es über die Cloud frei Haus.

Porsche Infotainment
Porsche Infotainment
Porsche Infotainment
Porsche Infotainment
Datenautobahn
Press-Inform
 
 
Kfz-Versicherungsvergleich Kfz-Versicherungsvergleich Versicherungsbeiträge erhöht? Kündigen Sie jetzt und sparen Sie bis zu 700 Euro im Jahr. Zum Partnerangebot
 
VIEW Fotocommunity VIEW Fotocommunity Pferdestärken in besonderen Perspektiven. Zur VIEW Fotocommunity
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von bh_roth: VPN-Server erkennbar?

 

  von Gast 92508: Welche Kühlschranktemperatur ist richtig

 

  von Gast 92503: Warum habe ich nach meiner Privatinsolvenz immer noch einen sehr schlechten Scorwert bei der Schufa...

 

  von Gast 92501: gibt es ökologische Fahrradbekleidung?

 

  von Gast 92499: Rechtsfrage

 

  von rocky1703: mein sohn ist 21 jahre und hat seine ausbildung abgebrochen abgebrochen muss ich weiter unterhalt...

 

  von Amos: Warum heißt es häufig "Freiheitsstrafe" statt "Gefängnisstrafe"? Klingt das...

 

  von Gast: Haben Sie Behindertenrabatte?

 

  von Amos: Was ist dran am möglichen Ende von AC/DC? Alles nur Spekulationen?

 

  von Gast 92465: ich habe bei meinem Nissan Pixo den Lüftungsmotor wegen Geräusche vor 1 Jahr austauschen lassen.

 

  von getachew: Wie kann man die Monatskarte der Bvg steuerlich absetzen?

 

  von Amos: Warum trägt der BVB auch ein VW-Logo auf dem Trikot? Aus Sympathie für Wolfsburg? Bisher hatten sie...

 

  von bh_roth: Zwei Windows Betriebssysteme auf einer Festplatte möglich?

 

  von Gast 92439: Temperatur schwankt im Kühlkombie von -20 bis - 12 Grad. warum?

 

  von Anoukboy: Ich bin Französin, habe mehrere Jahre in Deutschland gewohnt une gearbeitet. Ich ziehe nach...

 

  von Gast 92418: Daten von externer Festplatte auf PC laden?

 

  von Amos: Deutsche Spitzengastronomie wird zu 95% von männlichen Köchen dominiert. Köchinnen kenne ich...

 

  von Amos: Woher stammt die Unsitte, vieles als "vorprogrammiert" zu bezeichen? Statt...

 

  von Gast 92411: wie stelle ich meine e-mail adresse um?

 

  von gerti: suche eine alternative Pfanne zu Aluguss für Induktionsherd welche nicht so schwer ist...

 

 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug