+++EILMELDUNG+++    taatsanwaltschaft: Copilot war am Flugtag krankgeschrieben    +++EILMELDUNG+++

Die Staatsanwaltschaft Düsseldorf hat in der Wohnung des Copiloten der abgestürzten Germanwings-Maschine auch eine zerrissene Krankschreibung für den Absturztag gefunden. Das teilte die Behörde am Freitag in einer Pressemitteilung mit.

A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Chaos Computer Club

Digital
Digital
De-Mail bekommt durchgehende Verschlüsselung

Das bislang nur mäßig erfolgreiche E-Mail-System De-Mail soll künftig eine durchgängige Verschlüsselung erhalten und damit attraktiver werden.

31. Kongress des Chaos Computer Clubs
31. Kongress des Chaos Computer Clubs
"Wir beherrschen das Internet - nicht die Geheimdienste"

Die Hacker-Szene will in Hamburg mit vereinten Kräften Antworten auf die Enthüllungen von Edward Snowden finden. Und unsere Privatsphäre gegen den Zugriff von Geheimdiensten verteidigen.

Nachrichten-Ticker
Demonstration gegen Überwachung in Berlin

Ein breites Bündnis von rund 80 Organisationen und Verbänden hat in Berlin gegen die Überwachung durch Sicherheitsbehörden und das Abgreifen von Daten durch Unternehmen demonstriert.

Zu wenig Informatikunterricht
Zu wenig Informatikunterricht
Schulen bereiten nicht auf digitale Welt vor

Handy, Computerspiele, soziale Netzwerke - die digitale Welt bestimmt den Alltag. Doch sind Kinder und Jugendliche fit dafür? Der Schulunterricht bietet wenig, oft sind private Angebote gefragt.

Nachrichten-Ticker
Bundestrojaner für Online-Durchsuchung ist einsatzbereit

Der umstrittene Bundestrojaner für Online-Durchsuchungen ist fertig: Die vom Bundeskriminalamt (BKA) dafür eigens entwickelte Software ist einsatzbereit, wie aus der Regierungsantwort auf eine parlamentarische Anfrage der Linken hervorgeht.

Untersuchungsausschuss zur Spähaffäre
Untersuchungsausschuss zur Spähaffäre
"Die NSA-Überwachung würgt die Welt ab"

Eindringliche Worte im NSA-Ausschuss: Der Geheimdienst habe die Demokratie ausgehöhlt, warnt Ex-Mitarbeiter Thomas Drake. Nach der Kanzlerin sollen weitere Bundesbürger konkret im Visier der NSA sein.

NSA-Affäre
NSA-Affäre
US-Geheimdienst spähte deutschen Studenten aus

Sebastian Hahn ermöglichte mit seinen Servern anonymes Surfen - und geriet so in den Fokus der NSA. Nach Angela Merkel ist der Student das zweite namentlich bekannte Ausspäh-Opfer in Deutschland.

Zweites Späh-Opfer namentlich bekannt
Zweites Späh-Opfer namentlich bekannt
Deutscher Student im Visier der NSA

Der US-Geheimdienst NSA hat nach Recherchen von NDR und WDR einen Studenten aus Erlangen ausgespäht. Er beschäftigte sich mit Privatsphäre im Internet. Auch der Chaos Computer Club wurde zum Ziel.

NSA-Spitzelei
NSA-Spitzelei
Generalbundesanwalt ermittelt - kleinstmöglich

Der Generalbundesanwalt ermittelt, weil die NSA das Handy der Kanzlerin abgehört haben soll. Darüber hinaus gäbe es keine justitiablen Vorwürfe, heißt es. Die NSA-Affäre - doch nur ein Spuk?

Edward Snowden im Interview
Edward Snowden im Interview
"Ich war ein High-Tech-Spion"

Da sieht sich der Whistleblower wohl in seiner Ehre verletzt: Edward Snowden schildert sich als klassisch ausgebildeten Spion. Zuvor wurde ihm vorgeworfen, ein unwichtiger Systemadministrator zu sein.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?