HOME

Adressverwaltung mit Zusatznutzen

Die klassische Adressdatenbank reicht mittlerweile nicht mehr aus. Eine teure CRM-Software mit integrierter Kontaktverwaltung ist aber oft zu teuer oder zu kompliziert in der Handhabung. Den Zwischenweg schlägt das Programm ProAdress ein.

ProAdress ist auf den ersten Blick eine klassische Adressdatenbank. Das schlanke Programm erfasst alle nur erdenklichen Informationen zu einer Person, darunter auch Handy-Nummern und Internet-Adressen. ProAdress geht aber einen Schritt weiter als die klassischen Anbieter und merkt sich auch alternative Adressen, die Namen von Kontaktpersonen in einer Firma und Kundennummern. Wer möchte, kann auch einen Geburtstag erfassen, Notizen anlegen oder ein Bild importieren. Die Datensätze lassen sich mit Stichwörtern für die spätere Selektion versehen oder gleich in einen eigenen Verteiler aufnehmen. Auch eine Bankverbindung wird im Datensatzfenster abgefragt, das über mehrere Ebenen reicht. Hat der Entwickler wichtige Felder "vergessen", die für den Benutzer von Bedeutung sind, so ist das kein Problem. 20 Blankofelder lassen sich ganz im eigenen Sinne nutzen. So kann ProAdress im privaten Bereich eingesetzt werden, kommt aber auch im gewerblichen Umfeld nicht ins Straucheln.

ProAdress 3.1

System:

ab Windows 98

Autor:

allegro:it

Sprache:

Deutsch

Preis:

zirka 118 Euro

Größe:

zirka 13,4 MB

Im Gegensatz zu einem "normalen" Adressprogramm bietet ProAdress auch noch Funktionen einer höherwertigen CRM-Software an, die vor allem in Firmen mit vielen Kunden und Lieferanten zum Einsatz kommt. So kann ProAdress passend zu einem Datensatz auch Kontaktinformationen speichern, also alle stattgefundenen Treffen oder Telefonate verbuchen. Bei späteren neuen Kontakten mit einer Person lässt sich so sehr schnell nachlesen, wie intensiv die Beziehung etwa zu einem Kunden bereits war und was vielleicht in der Vergangenheit so alles besprochen wurde. Zu diesem Ansatz passt auch, dass ProAdress dazu in der Lage ist, einer Person Dokumente und ToDo-Aufgaben zuzuweisen.

Hilfreiche Zusatz-Features

ProAdress kann noch mehr. So arbeitet das Programm direkt mit Word zusammen. Einzelne Adressen lassen sich per Menübefehl direkt an das Textprogramm weitergeben. Möglich ist es auch, Serienbriefe anzulegen oder in Zusammenarbeit mit der Software ProMail auch Serien-Mails zu versenden. Ein integriertes Etikettenmodul hilft außerdem dabei, selektierte Adressen direkt auf die Aufkleber zu drucken, sodass die professionelle Beschriftung von Briefen kein Problem ist. Bereits vorhandene Adressdatenbanken lassen sich leicht importieren. Eine Exportfunktion steht ebenfalls bereit. Erwähnenswert ist die eigene Datensicherung, die alle neu angelegten Datenbanken als Backup sichert, um so einem verheerenden Datenverlust vorzubeugen. Eine Duplikatensuche rundet die Software ab.

Die kostenlose Free-Version lässt sich dauerhaft einsetzen, verwaltet dann aber immer nur 50 Adressen pro Datenbank. Die Einzelplatzversion ohne Limitierung in der Datensatzanzahl lässt sich nach dem Kauf der Software einfach aus der Free-Version heraus freischalten.

Download beim Hersteller: www.allegro.biz

Carsten Scheibe
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools