HOME

Microsoft-Event: Bekommt Windows heute einen Neuanstrich?

Bei der Entwickler-Messe Build zeigt Microsoft, was man für den Rest des Jahres vorhat. Heute dürfte der Zettel ganz schön voll sein. Wir verraten, was man erwarten kann - und worauf die Fans wohl vergeblich warten.

Satya Nadella verpasste Microsoft einen Kurswechsel - und der Erfolg gibt ihm Recht.

Satya Nadella verpasste Microsoft einen Kurswechsel - und der Erfolg gibt ihm Recht.

Für den Chef ist es einer der wichtigsten Abende des Jahres: Wenn zur jährlichen Messe Build nach Seattle lädt, steht dort auch immer CEO Satya Nadella auf der Bühne und hält die Eröffnungs-Präsentation. Denn obwohl sich die Messe vor allem an Entwickler richtet, ist es auch immer die Gelegenheit, seine Vision für Microsofts Zukunft zu zeigen. Wir verraten, was man heute erwarten kann - und was wohl leider nicht kommt.

Cortana überall

Im letzten Jahr stand die Build ganz im Zeichen eines smarteren . Dank der intelligenten Assistentin Cortana und jeder Menge Bots sollte die Nutzung eines PCs einfacher werden als je zuvor. So richtig durchgesetzt hat sich das zwar noch nicht, Cortana dürfte aber wieder eine wichtige Rolle spielen - diesmal als Alexa-Konkurrent. Nur zwei Tage vor dem großen Event zeigten die Lautsprecher-Experten von Harman Kardon am Montag ihren Cortana-Lautsprecher, der frappierend an Amazons Echo erinnert. Wo Cortana in Zukunft noch auftauchen soll und welche Tricks sie dazulernt, wird heute sicher Thema sein.

Windows im neuen Gewand

Auch Windows an sich wird natürlich eine Rolle spielen. Zum einen erwartet man sich mehr Informationen zum nächsten großen Update mit dem Codenamen "Redstone 3", das unter anderem Akkuverbesserungen, neue Edge-Features und eine Schnellansicht für PDF-Daten mitbringen soll.

Zum anderen werden wir aber wohl endlich mehr von "Project Neon" zu sehen bekommen: Windows soll einen neuen Look bekommen. Schon im Januar waren erste Bilder des umfangreichen Neuanstrichs aufgetaucht, jetzt ist Zeit für eine Vorstellung des neuen Looks. Und es dürfte Infos geben, ob die neue Optik schon zum Start von Redstone 3 im September bereit steht oder noch später nachgelegt wird.

Ein besserer Windows Store

Mit dem für Schulen optimierten Windows 10 S hat Microsoft vor einer Woche überraschend eine neue Version seines Systems vorgestellt. Die ist stark eingeschränkt und erlaubt etwa nur die Installation aus dem Windows Store. Damit das wirklich funktioniert, muss Microsoft seinen Shop aber mal kräftig überarbeiten. Aktuell schaut man dort höchstens mal kurz rein, für eine Nutzung als einzige Lösung fehlt einfach noch zu viel. Vielleicht sehen wir heute schon die ersten Ideen dafür.

MS Office

Die Büro-Programme aus dem Office-Paket sind eine von Microsofts wichtigsten Einnahmequellen. Nadella wird also sicher einen Teil der Präsentation Updates von Word und Co. widmen. Ob das auch was für den Durchschnittsnutzer ist, steht auf einem anderen Blatt. Vor zwei Jahren war etwa die ausführliche Ausführung zum knochentrockenen Azure nur schwer wach durchzuhalten.

Augmented Reality muss sein

Seit der Vorstellung der Datenbrille HoloLens gehören Spielereien mit der sogenannten Mixed Reality zum festen Programm. Letztes Jahr war das gezeigte Game mit Aliens auf der Bühne etwas langweilig, vielleicht kann man dieses Jahr ja wieder etwas überraschen.

Was ist mit Hardware?

Das Microsoft Geräte vorstellt, ist eher unwahrscheinlich, die Build ist schließlich eine Software-Messe. Das Surface Laptop getaufte Notebook wurde erst letzte Woche gemeinsam mit Windows 10 S auf einem separaten Event vorgestellt, die nächste Hardware-Vorstellung hat Microsoft schon für den 23. Mai angekündigt. Was dann kommt, ist noch unklar. Sicher dürfte aber sein: Selbst wenn lange erwartete Geräte wie neue Windows-Smartphones oder das Surface 5 auf dem Programm stehen, werden sie nicht heute zu sehen sein.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools