Startseite

Java abschalten und Flash updaten

Sicherheitsexperten haben zwei Sicherheitslücken in den Programmen Java und Flash entdeckt, die die meisten PC betreffen dürften. Um ihre Rechner zu sichern, müssen die Nutzer selbst aktiv werden.

  Java und Flash haben beide gefährliche Sicherheitslücken, die Schadecode auf den Computer bringen können. Nutzer sollten die Programme erst einmal deaktivieren.

Java und Flash haben beide gefährliche Sicherheitslücken, die Schadecode auf den Computer bringen können. Nutzer sollten die Programme erst einmal deaktivieren.

Die auf fast jedem Rechner installierten Programme Java und Flash haben teils schwere Sicherheitslücken. Bis das Problem behoben ist, sollten Nutzer beides am besten gar nicht anwenden.

Für die Schwachstelle beim Computerprogramm Java gibt es aktuell noch keine Lösung. Internetnutzer sollten das dazugehörige Plug-in im Browser daher vorübergehend deaktivieren. Betroffen ist die aktuelle Version 7, berichtet "Heise Security". Angreifer können durch die Lücke und über eine manipulierte Webseite Trojaner und andere Schädlinge auf fremde Rechner schmuggeln.

So aktiviert man Java

Unter Firefox lässt sich Java im Add-ons-Manager deaktivieren, im Apple-Browser Safari findet sich die entsprechende Option im Menü "Sicherheit". Chrome kann unter "Erweiterte Einstellungen" nur alle Plug-ins auf einmal blockieren. Bei Opera muss man opera:plugins in die Adressleiste eingeben, um die Plugin-Verwaltung aufzurufen.

Wer mit dem Internet Explorer surft, sollte das Programm in der Systemsteuerung lieber komplett deinstallieren: Der Browser von Microsoft kann das Plug-in nach Angaben der Sicherheitsexperten nicht zuverlässig abschalten.

Ob Java erfolgreich deaktiviert wurde, lässt sich auf eine Seite von "Heise Security" überprüfen.

Auch beim Flash Player könnten Angreifer über eine Schwachstelle theoretisch eigenen Code auf einem Rechner ausführen, deren Besitzer eine manipulierte Webseite oder E-Mail öffnet. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) rät daher, so schnell wie möglich das Update auf die aktuelle Version 11.5.502.146 zu installieren. Welche Version gerade auf einem Rechner läuft, zeigt die Webseite www.adobe.com/software/flash/about an.

san/DPA/DPA

Weitere Themen

täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools