HOME

Für Sexfilme und Kreditkarten: Gefängnisinsassen bauen heimlich Computer

Aus Elektroschrott und alten Computerteilen bastelten Häftlinge heimlich zwei PCs. Damit konnten sie im Internet surfen und auf das Netzwerk der Gefängnisbehörde zugreifen.

In einem US-Gefängnis bastelten Häftlinge sich zwei Computer (Symbolbild)

In einem US-Gefängnis bastelten Häftlinge sich zwei Computer (Symbolbild)

Zwei Insassen eines US-Gefängnisses im Bundesstaat Ohio haben heimlich zwei Computer gebaut und sie zu illegalen Zwecken genutzt. Sie stellten damit unter anderem Pässe aus, die Häftlingen Zugang zu "mehreren Bereichen" der Anstalt gewährten, wie aus einem Bericht des Generalinspektors von Ohio hervorgeht.

Sie besorgten sich demnach zudem in der Datenbank der Gefängnisbehörde des Bundesstaates die persönlichen Daten eines anderen Gefangenen und beantragten damit Kreditkarten. Auch umfangreiche Hacker-Software, Pornografie und Anleitungen zur Herstellung von Drogen, Sprengkörpern und Kreditkarten seien auf den Festplatten gefunden worden, hieß es.

Computer waren in Zimmerdecke versteckt

Der Fund der liegt bereits knapp zwei Jahre zurück, der Fall wurde jetzt aber erst öffentlich bekannt. Der Bericht dokumentiert zahlreiche Unterlassungshandlungen der Gefängnisleitung. Er enthält auch eine Reihe von Empfehlungen mit der Forderung an die Gefängnisbehörde, einen Plan für deren Umsetzung innerhalb von 60 Tagen auszuarbeiten. Der Bericht wurde zudem der Staatsanwaltschaft geschickt.

Die Computer waren dem Bericht zufolge in der Zimmerdecke über einem Schrank in einem Trainingsraum versteckt. Die Häftlinge waren demnach lange Zeit unbeaufsichtigt. Sie hätten zwei alte Computer, die zerlegt werden sollten, mit Festplatten und Netzwerkkarten ausgestattet, mit dem Netzwerk der Gefängnisbehörde verbunden und damit einen Kontrollpunkt passiert, ohne überprüft zu werden. Auch mit dem Mitarbeiternetzwerk des Gefängnisses in der Stadt Marion hätten sie die Computer verbunden und dadurch auf jedem Häftlingscomputer unerlaubten Internetzugang gehabt.


wue/DPA
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools