Telekom stopft Sicherheitslücke

30. April 2012, 14:30 Uhr

Eine schwere Sicherheitslücke in mehreren Telekom-Routern sorgte vergangene Woche für Aufsehen. Mittlerweile wurde die Schwachstelle behoben. Das Passwort sollte trotzdem geändert werden.

Telekom, Router, Sciherheitslücke, WPS

Die Sicherheitslücke im Telekom-Router "Speedport W921V" wurde behoben©

Die Telekom hat erste Abhilfe für die schwere Sicherheitslücke in einem von ihr verkauften WLAN-Router geschaffen. Die Vorversion einer Software-Aktualisierung des Geräts "Speedport W921V" stehe seit Freitagnachmittag zur Verfügung, sagte eine Konzernsprecherin in Bonn. Über den Link "Produktwarnung" auf der Telekom-Homepage könne diese Vorversion heruntergeladen werden. "Wir hoffen, dass wir im Laufe der kommenden Woche die finale Version haben", sagte die Sprecherin.

Ist bei den betroffenen WLAN-Geräten die Funktion "Easy Support" aktiviert, erhalten sie das endgültige Update automatisch, sobald es zur Verfügung steht. Die Vorversion allerdings werde nicht automatisch überspielt. Diese müssten sich Kunden in jedem Falle selbst herunterladen, sagte die Sprecherin.

Die Telekom hatte ihre Kunden am Mittwochabend gewarnt, dass insgesamt drei mit ihren Internetanschlüssen verkauften Geräten eine Sicherheitslücke haben. Betroffen sind auch die Geräte "Speedport W 504V" und "Speedport W 723V Typ B". Für sie gibt es zur Zeit noch kein Sicherheits-Update. Hier reicht es aber laut Telekom, wenn die Kunden die sogenannte WPS-Funktion abschalten. Diese erlaubt es im Normalfall, besonders komfortabel neue Geräte wie Computer, Smartphones oder Tablet-PCs mit dem Router zu verbinden. Die Telekom empfiehlt zusätzlich, ein neues Passwort für das WLAN-Netz zu vergeben.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Bonn Funktion Konzernsprecherin Normalfall Router Schwachstelle
Digital
Extra: Leben im Internet der Dinge Extra Leben im Internet der Dinge
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von Gast: WARUM FÜHREN MANCHE KAPSELN ZUR VERSTOPFUNG?

 

  von Gast 98746: Chiptuning Mercedes Benz E 200 T CDI Erstzulassung 06/13

 

  von BitteFreundlich: Welcher Körperteil ist am häufigsten von Osteochondrose betroffen?

 

  von Gast 98742: Altmietvertrag aus der ehemaligen DDR

 

  von Gast: Das iPhone meiner Freundin hat ne seltsame Macke. schwarzer Bildschirm. anrufe kommen rein, man...

 

  von Amos: Muß die Frage nochmal stellen: Überweisung per Online-Banking auf ein Unterkonto bei derselben...

 

  von Gast: Stern-Sudoku-Gewinnspiel

 

  von Gast: Kann man Handelsübliches Jodsalz in ein Fußsprudelbad geben wenn die Haut verletzt ist?

 

  von Gast: zerbrochene Fensterscheibe

 

  von Amos: Wenn zum Bau eines Hauses Wasser aus einem städtischen Hydranten entnommen wird: wie wird das...

 

  von Der_Denis: Kunststoff - warum so schlechtes Image

 

  von Gast 98682: Wenn ich ein Konto in der Schweiz eröffne, wie hoch ist die Mindesteinlage?

 

  von Gast 98680: Welche Programme gibt es für Zuschüsse an gemeinnützige vereine

 

  von Gast 98676: Führerschein vergleischen

 

  von Amos: Mineralwasser aus dem Schwarzwald nennt sich Black Forrest: ist das ein Gag, ein MIßgriff oder...

 

  von Gast 98669: können adoptierte ausländische erwachsene in Bayern studieren?

 

  von Gast 98667: Reisepass abgelaufen

 

  von Gast 98659: palmen in irland

 

  von Gast 98655: Kosten im Pflegefall

 

  von Amos: Maut: jetzt für Autobahnen und Bundesstraßen. Da die Bundesstraßen B 1, B 236 und B 54 mitten durch...