Maryo macht auch Spaß

14. Mai 2008, 16:07 Uhr

Der wohl berühmteste Klempner aller Zeiten - Nintendo-Mario -bekommt Konkurrenz aus der OpenSource-Szene. Das Spiel "Secret Maryo Chronicles" lädt den Anwender zu 100 packenden Jump&Run-Leveln mit ordentlich Tempo ein.

Nahezu unendlicher Spielspaß mit Maryo, der OpenSource Variante eines weltbekannten Klempners©

Packende Jump&Run-Spiele in 2D sind inzwischen leider Mangelware am PC geworden. Wenn überhaupt, dann unternimmt höchstens noch der von allen geliebte Nintendo-Mario Ausflüge in dieses Genre - und das dann doch lieber auf dem mobilen Nintendo DS als auf dem Desktop-Rechner. Und so haben sich die Entwickler von FluXy an die Aufgabe herangewagt, eine OpenSource-Alternative auf die Beine zu stellen. Herausgekommen ist das Spiel "Secret Maryo Chronicles", das sich ab sofort in der Version 1.5 aus dem Internet herunterladen lässt. Das Spiel bringt bereits von Hause aus 100 ausgetüftelte Levels mit. Weitere Levels lassen sich in Eigenregie im integrierten Editor anlegen.

Alle bunten Levels sind völlig unterschiedlich aufgebaut, folgen aber von der Idee her dem gleichen Prinzip. Der Junge Maryo läuft, rennt, springt und klettert durch einen Parcours, der immer nur ausschnittweise auf dem Bildschirm zu sehen ist und der in der Folge der Bewegung des Spielers folgt und butterweich in alle vier Richtungen scrollt. Maryo muss unterwegs aufpassen, dass er nicht in Abgründe hineinpurzelt oder mit den garstigen Bewohnern zusammenstößt, die ebenfalls im Parcours unterwegs sind. Ein Kontakt mit den mobilen Bewohnern kostet Maryo leicht eins seiner Leben. In diesem Fall muss er den aktuellen Level wieder ganz von vorne beginnen. Und sind alle drei Leben verloren, ist die Partie zuende und es bleibt nur noch der Eintrag im Highscore. Um das zu umgehen, lohnt es sich, den Spielstand regelmäßig zu speichern, sodass im Notfall ein alter Spielstand neu geladen werden kann.

Einhundert Münzen muss der Spieler einsammeln, um sich ein neues Leben zu erkaufen. Die Münzen hängen in der Luft und können mit einem kühnen Sprung eingesammelt werden. Manchmal stecken sie auch in Kisten, die von unten mit einem kühnen Kopfstoß zu öffnen sind. In diesem Fall springen die Münzen gleich heraus und werden dem Konto des Spielers gutgeschrieben.

"Secret Maryo Chronicles" ist ein Spiel, bei dem es endlich mal wieder so etwas wie Tempo gibt. Nicht umsonst gibt es in den Optionen nicht nur die Möglichkeit, alle Tasten neu zu belegen, sondern auch die, Maryo ständig rennen zu lassen. Dann braucht der Spieler bloß noch die Richtung vorzugeben, wohin das Pixelmännchen flitzen soll. Keine Frage: Ein irrer Spaß mit Knobelgarantie.

Download beim Hersteller: www.secretmaryo.org

"Secret Maryo Chronicles1.5
System Windows 2000/XP/Vista
Autor FluXy
Sprache Englisch
Preis Freeware
Größe ca. 27 MB
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Parcours
Digital
Ratgeber und Extras
iPhone 6: Die nächste Smartphone-Generation iPhone 6 Die nächste Smartphone-Generation
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?