HOME

Stiftung Warentest prüft Tablets - und das iPad landet auf dem dritten Platz

Beim Tablet denken viele immer noch zuerst an das iPad. Bei Stiftung Warentest landet es nur auf Platz drei - ist aber günstiger als der Testsieger.

Eine Frau hält ihr iPad in der Hand

Ist das iPad das beste Tablet? Nein, sagt Stiftung Warentest.

Mit dem schuf Apple 2010 mit einem Schlag eine neue Computer-Sparte. Kein Wunder, dass viele Kunden bei Tablet immer noch zuerst an Apples Geräte denken. Dabei hat die Konkurrenz längst aufgeholt, wie ein aktueller Test der Stiftung Warentest zeigt. Das iPad ist zwar gut - für den Spitzenplatz reicht es aber nicht.

Samsung stößt sich selbst vom Thron

Den krallt sich mit seinem Galaxy Tab S3 LTE. Das ist schnell, gut bedienbar und mit 430 Gramm recht leicht. Richtig punkten kann Samsung bei Display und Akku. Der 10 Zoll große Bildschirm ist der beste im Test, der Akku hält fast 12 Stunden. Als Bonus hat das Tab S3 auch noch die beste Kamera-Note. Mit der Gesamtnote "gut" (1,6) ist das Tab S3 nicht nur das beste Gerät im aktuellen Vergleich, es führt sogar die Gesamttabelle und stößt damit seinen Vorgänger vom Thron. Das hat seinen Preis: Mit 655 Euro ist es das teuerste Gerät im Testfeld.

Da ist der Zweitplatzierte schon günstiger: 445 Euro bezahlt man aktuell für das Asus Zenpad 3s 10 LTE. Es ist flink, hat ein gutes 10-Zoll-Display und lässt sich gut bedienen. An die Werte des Galaxy kommt es aber nicht heran - mit Ausnahme des Akkus. Der hält sogar knapp über 12 Stunden, zudem ist er in 3 Stunden und 10 Minuten voll geladen. Gesamtnote "gut" (1,8).

Apple auf Platz 3

Eigentlich hätte besser abschneiden können. Die Geschwindigkeit ist hoch, das 10 Zoll große Display gut. Der Akku hält mit über 13 Stunden am längsten durch. Die Bestnote in diesem Bereich verdirbt nur die mit 4 Stunden 30 recht lange Ladezeit. Leider patzt Apple in den B-Noten: Eine Betriebsanleitung fehlt, das iPad bietet wenige Anschlussmöglichkeiten und keine Speichererweiterung per microSD. Trotzdem ist insgesamt "gut" (1,9). Der Preis liegt aktuell bei etwa 490 Euro.

Die Kleinen schwächeln

Von den bis 8 Zoll will Warentest lieber keines empfehlen. Das Lenovo Tab3 8 LTE ist zwar "gut" (2,3), aber weit entfernt vom Ersten der Gesamttabelle, dem Ende 2015 getesteten Samsung Galaxy Tab S2 8.0 LTE. Das schrabbte mit einer Note von 1,6 nur knapp am "sehr gut" vorbei. Immerhin: Mit einem Preis von 150 Euro ist das Lenovo-Gerät deutlich günstiger. Das Tab S2 8.0 kostet immer noch 340 Euro.

Den vollständigen Test finden Sie gegen Gebühr unter https://www.test.de/Tablets-im-Test-4627215-0/

mma

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools