HOME

Apple

Apple

Apple ist ein für viele seiner Kunden weniger ein Technologiekonzern als eine Religion. Sie fiebern monatelang neuen Produkten entgegen und feiern deren Vorstellung wie eine Messe. Es gibt viele Spekulationen über den Erfolg des Unternehmens, dem es nach 20 Jahre langem Nacheifern von Microsoft und IBM gelungen ist, in seine Marke ein Lebensgefühl zu verpacken. Apple macht aus allem ein Geheimnis und vor den perfekt inszenierten Keynotes, auf denen die Produkte präsentiert werden, überschlagen sich die Spekulationen, welches Produkt als nächstes den Telekommunikationsmarkt revolutionieren wird. Der 2011 verstorbene Steve Jobs wirkte auf diesen Apple-Keynotes wie der Messias, der die Spannung durch Stück-für-Stück Preisgabe der Funktionen bis er auf das tatsächliche Gerät kam für die Besucher ins Unermessliche trieb, die daraufhin in Jubel ausbrachen, als brächte Jobs die Erlösung. Der neue CEO, Tim Cook, führt die Keynotes gekonnt weiter. Das iPhone, das iPad, das MacBook, sind die Flaggschiffe des Unternehmens und bei jeder Neuerung sorgen sie für Aufregung unter den Jüngern. Es gibt aber auch Kritiker des Unternehmens. So lässt Apple seine Produkte in China fertigen, wo Menschen unter schlechten Arbeitsbedingungen und zu niedrigsten Löhnen die Geräte zusammenbauen.

Text: Sabrina Twele,  30.01.2015


Das neue Surface Pro läuft 13,5 Stunden

Surface Pro

Microsofts neuer Laptop hält 13,5 Stunden durch

Microsoft hat eine neue Version des Surface Pro vorgestellt. Die ist nicht nur schneller und leichter, sondern hält auch bis zu 13,5 Stunden durch.

Christoph Fröhlich

Bluetooth-Kopfhörer im Test

Stiftung Warentest: 70-Euro-Kopfhörer schlägt Beats

Christoph Fröhlich
Das Huawei Matebook X ist das erste Notebook mit Dolby-Atmos-Unterstützung.

Neuer Top-Laptop

Huawei zeigt sein Macbook, ähm, MateBook

Christoph Fröhlich
iPhone 6s und iPhone 6s Plus

Simpler Trick

iPhone-Speicher voll? So machen Sie blitzschnell Platz frei

Malte Mansholt
Huawei Smartphone

Samsung und Apple im Visier

Smartphone-Anbieter aus China bauen Marktanteile aus

Alter «Apple I» in Köln für 110 000 Euro versteigert

Model Kendall Jenner auf dem roten Teppich
+++ Ticker +++

News des Tages

Festival-Palast von Cannes teilweise evakuiert

Alter «Apple I» in Köln für 110 000 Euro versteigert

Legendärer Apple-I-Computer wurde in Köln versteigert

Legendärer Apple I-Computer für 110.000 Euro in Köln versteigert

Das neue Macbook Pro hat ein größeres Trackpad und einen helleren Bildschirm

Entwicklerkonferenz WWDC

Apple soll im Juni alle Macbooks erneuern

Historischer «Apple I» kommt in Kölner Auktionshaus unter den Hammer

Google-Chef Sundar Pichai bei der ersten Keynote der Entwicklerkonferenz Google I/O.

Entwicklerkonferenz I/O

Googles stille Revolution

Christoph Fröhlich

Google: Zwei Milliarden Android-Geräte

Google I/O 2017

Marktanteil über 80 Prozent

Google: Zwei Milliarden Android-Geräte

Eine der für Googles Smartphone-System stehenden Android-Figuren steht zwischen Absperrband.

Messe I/O

Macht Google heute endlich Android sicher?

Malte Mansholt

Google bringt laut Bericht seinen Assistenten auf das iPhone

Google I/O 2017

KI, VR und Neues zu Android

Was von der Google I/O zu erwarten ist

Sean Combs steht im feinem Anzug vor vielen Fotografen. Er ist laut "Forbes"-Magazin der reichste Rapper der Welt.

"Forbes"-Liste

Das sind die fünf reichsten Rapper der Welt

Börse in New York

25 Prozent mehr Umsatz

Studie: US-Konzerne hängen Konkurrenz aus Europa ab

Windows 10

Entwicklerkonferenz Build

Microsoft öffnet Windows 10 weiter für andere Plattformen

iPad

Apple

Kommt schon in vier Wochen ein neues iPad?

Cortana

Angriff auf Amazon und Google

Microsoft startet Aufholjagd mit smarter Assistentin Cortana

Früher aufstehen - mehr schaffen? Ein Selbstversuch bringt Klarheit.

Tim Cook, Richard Branson und Co.

Erfolgreiche Menschen stehen um 5 Uhr auf - so verändert das frühe Aufstehen das Leben

Apple-Logo

Erfassung von Schlafdaten

Apple steigt ins Bett der Nutzer

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools