Startseite
Internet
E-Mail-Verschlüsselung
  Stiftung Warentest zeigt: Mobile-Banking ist zwar sicher, aber oft kaum nutzerfreundlich
  Eine Umfrage unter zehn Ländern ergab, dass im Vergleich zu Deutschland nur in Russland, China und Japan das Netz öffentlicher WLAN-Hotspots schlechter ausgebaut ist
  Junge Mädchen und ihr Handy - niemals ohne!
  Jeder zehnte Schüler schummelt mit seinem Smartphone
  Wird in Deutschland eher seltener genutzt: Cloud-Dienste wie iCloud von Apple
  Das Smartphone ist das liebste Gerät vieler Kinder
  Streamingdienste und smarte Lautsprecher - so hört der moderne Fan seine Lieblingsmusik
  Tablets sind noch die Ausnahme. Doch zumindest hat inzwischen jede weiterführende Schule einen Internetanschluss.
  Das betagte Microsoft-Betriebssystem Windows XP wird in wenigen Wochen zur unkalkulierbaren Virenschleuder.
  Onlinebanking via mTan galt als sicher - bislang
  E-Book-Portale für Kindle, Tolino Shine und Co. im Test
  Junge Handynutzer sind besonders häufig von dem Phänomen des Phantomklingelns betroffen
  Viele Mobilfunk-Discounter buhlen um die Gunst der Kunden. Doch wer nutzt eigentlich welches Netz?
  Nur acht Prozent der Nutzer verwenden den Tablet-PC ausschließlich dann, wenn sie unterwegs sind
  E-Book-Reader wie der Kindle werden immer beliebter
  Das Smartphone ist immer dabei und immer an. So haben Arbeitnehmer ständig Zugriff auf Mails und Anrufe - und nutzen dies auch.
  Der Tolino Shine - Kindle-Konkurrent aus deutscher Produktion
  Auf der Cebit in Hannover stellen viele Start-ups ihre innovativen Entwicklungen vor
  Freie Auswahl: Wer ein Office-Paket für den PC sucht, muss nicht zwingend das teure Original von Microsoft kaufen. Foto: Andrea Warnecke
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools