HOME

Support eingestellt: Windows 8 ist offiziell am Ende

Achtung Windows-8-Nutzer: Ab heute erhält das System keinerlei Sicherheitsupdates mehr, es wird nicht mehr unterstützt. Ein Grund zur Panik ist das aber trotzdem nicht.

Windows 8 Support Ende

Der Support für Windows 8 ist offiziell abgelaufen, nicht einmal Sicherheitsupdates gibt es jetzt noch für das gerade einmal drei Jahre alte System

So richtig warm wurden die Nutzer mit Windows 8 nie. Das Start-Menü war verschwunden, statt des Desktops sah man beim Start die für Tablets optimierte Metro-Oberfläche. Erst mit Windows 8.1 konnte Microsoft die größten Beschwerden der Nutzer ausbügeln. Nun ist das System ganz offiziell am Ende: Seit heute gibt es keine Sicherheitsupdates mehr. Was bedeutet das für die Nutzer?

Der offizielle Support für ein Betriebssystem läuft bei Microsoft eigentlich in zwei Phasen. Zunächst gibt es den sogenannten Mainstream-Support, bei dem das System immer noch mit neuen Features ausgestattet wird. Auch die Optik wird dann manchmal noch überarbeitet. Nach fünf Jahren gehen die Systeme in die zweite Phase, den Erweiterten Support. Features und Überarbeitungen gibt es dann nicht mehr, nur Sicherheitslücken werden weiterhin gestopft. Das war's. Nach fünf Jahren ist auch damit Schluss. Genauso, wie es nun auch bei 8 der Fall ist - schon knapp drei Jahre, nachdem das System auf den Markt kam. Doch warum hat Microsoft es so eilig?

System-Wirrwarr

Der Grund ist ganz einfach: Der Konzern behandelt Windows 8 und das verbesserte Windows 8.1 im Prinzip als zwei unterschiedliche Systeme. Für Windows 8.1 gibt es nämlich sehr wohl noch Sicherheitsupdates. Und sogar neue Features, denn der Mainstream-Support endet erst im Januar 2018. Sicherheitsupdates soll es sogar noch bis Anfang 2023 geben. Dass der Support für Windows 8 ausläuft, soll die Nutzer vor allem dazu bringen, auf das weiterhin unterstütze Windows 8.1 zu wechseln.

Wer automatische Updates aktiviert hat, braucht sich also gar keine Sorgen machen. Windows 8.1 sollte bereits seit zwei Jahren installiert sein. Will man auf Nummer sicher gehen, schaut man am besten in den Systeminformationen nach. Die erreicht man am einfachsten, indem man die Windows-Taste und "Pause" gleichzeitig drückt. Unter "Windows-Edition" steht, welche Systemversion aktuell installiert ist. Wird dort nicht ausdrücklich Windows 8.1 genannt, sondern nur Windows 8, muss dringend das Update über die Software-Aktualisierung geladen werden. Idealerweise sollte man dabei gleich das automatische Update einschalten.

TV, Kamera, Smartphone, Router: Gut und günstig: Das sind die besten Technik-Schnäppchen der Stiftung Warentest
LG X Power

Smartphone: LG X Power

Mit einem Preis von gerade mal 160 Euro ist das LG X Power extrem günstig - kann aber trotzdem überzeugen. Besondere Stärken sind das Internetsurfen und die Akkuleistung. Schwächen hat es bei der Navigation und der mittelmäßigen Sprachqualität. Die Gesamtnote ist trotzdem "gut" (2,4) - und angesichts des extrem günstigen Preises wirklich beeindruckend.

Den vollständigen Test finden Sie hier gegen Gebühr.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools