HOME

Schweine im Weltall

Die Angry Birds sind zurück: Nach einem Abstecher in Rio treibt es die verärgerten Vögel am 22. März in den Weltraum. Dort kämpfen sie erneut gegen grüne Schweine - und die Schwerkraft.

Von Christoph Fröhlich

Neuer Spielspaß im Weltraum: Nach "Angry Birds" und den beiden Ablegern "Seasons" und "Rio" (zum gleichnamigen Kinofilm) geht es für die bunten Vögel ab 22. März in die unendlichen Weiten des Weltalls. Das Spielprinzip von "Angry Birds Space" ist identisch mit den Vorgängern: Mit einer riesigen Schleuder werden die Vögel auf grüne Schweine geschossen, die sich hinter Mauern aus Glas, Stein oder Holz verschanzen. Sind alle Schweine erledigt, gibt es Punkte. Je weniger Versuche man benötigt, desto mehr Sterne werden dem Spielerkonto gutgeschrieben. Dafür kann sich der Spieler wiederum neue Episoden und Levels freischalten.

Ein neuer Artgenosse betritt die intergalaktische Bühne

Im Weltraumabenteuer sind auch die altbekannten Vögel wieder mit an Bord, allerdings sehen sie ein wenig anders aus. Die tierischen Wurfgeschosse sind nun angezogen wie Superhelden. Außerdem hat ihnen das Entwicklungsstudio Rovio neue Fähigkeiten spendiert, was zu der einen oder anderen Überraschungen führen kann. Und auch ein völlig neues Gesicht gesellt sich in "Angry Birds Space" zu der ungewöhnlichen Truppe: Ice Bird, ein Eisvogel, feiert seine Premiere. Wird er auf ein Ziel geschleudert, gefriert der Bereich um die Einschlagsstelle. Mit einem weiteren Vogel kann der schockgefrostete Bereich anschließend im Nu zerstört werden.

Eine andere Neuerung bei "Angry Birds Space", an die sich Spieler gewöhnen müssen: Die Schwerelosigkeit und die Gravitation der umliegenden Planeten verändern die Flugbahn der Flatterwesen. Fliegt ein Vogel zu nah an einem Planeten vorbei, wird er angezogen und umkreist den Himmelskörper.

Doch ist das physikalisch korrekt? Ja, sagt Nasa-Ingenieur Don Pettit von der Internationalen Weltraumstation ISS. In einem Youtube-Video erklärt er die physikalischen Regeln des neuen Spiels in realer Schwerelosigkeit. Als Schwein dient dabei an angemalter, grüner Ballon. Das Video wurde bereits fast sechs Millionen Mal angesehen.

"Angry Birds Space" erscheint für iPhone, iPad, Android, Mac und PC.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.