Startseite

Apple verschenkt Apps für iPhone und iPad

"Tiny Wings", "Infinity Blade II", "Where's my Water?": Einige der beliebtesten Spiele und Programme für iPhone und iPad gibt es derzeit kostenlos im App Store. Hier können Sie die Apps herunterladen.

Am Mittwoch feiert Apples App Store seinen fünften Geburtstag. Seit dem Start im Juni 2008 schafften es mehr als 900.000 Anwendungen in den Software-Laden, knapp die Hälfte davon ist für das iPad optimiert. Insgesamt wurden mehr als 50 Milliarden Apps heruntergeladen. Anlässlich des Jubiläums bietet Apple nun einige der beliebtesten Apps kostenlos an, darunter sind Blockbuster wie das Disney-Puzzlespiel "Where's my Water", das Geschlichkeitsspiel "Tiny Wings" und die DJ-Software "Tractor DJ". Wie lange die Apps verschenkt werden, ist nicht bekannt. Interessierte User sollten also schnell zuschlagen.

Tiny Wings
Mehr als 23.000 Bewertungen mit im Schnitt viereinhalb von fünf Sternen sprechen für sich: Tiny Wings ist eines der beliebtesten Spiele für Apple-Geräte. Darin muss der Spieler möglichst schnell einen kleinen Vogel durch verschiedene bunte Inseln manövrieren. Bislang kostete die iPhone-Version 0,89 Euro, die iPad-Variante 2,69 Euro.

Download iPhone | Download iPad

Infinity Blade II
Die grafisch beeindruckende App Infinity Blade II hat in den vergangenen Jahren bereits einige Preise abgeräumt. In der 3D-Fantasy-Welt kämpft der Spieler mit seinem Schwert gegen riesige Monster.

Download iPhone | Download iPad

Badland
Badland ist ein grafisch beeindruckendes 2D-Spiel. Das Action-Adventure-Game gewann unter anderem den Apple Design Award 2013. In dem Spiel muss der Spieler in verschiedenen Levels Gefahren ausweichen, beispielsweise Felsbrocken oder riesigen Maschinen.

Download iPhone | Download iPad

Where's my Water?
Wasser marsch: Das Disney-Puzzlespiel gibt es seit dem Start vor anderthalb Jahren erstmals umsonst im App Store. In jedem Level muss der Spieler Wasser in die Dusche des Alligators Swampy befördern - und dabei einige Physik-Rätsel lösen.

Download iPhone | Download iPad

Traktor DJ
"Unglaublich schön und mit vielen praktischen Funktionen" schrieb das Techmagazin "Wired" über die DJ-Software "Traktor DJ" für das iPad. Damit ist es möglich, verschiedene MP3s zu mixen und mit acht professionellen DJ-Effekten zu bearbeiten. Die iPad-Version der DJ-Software kostet sonst 17,99 Euro.

Download iPhone | Download iPad

Barefoot World Atlas
Der Barefoot World Atlas ist ein 3D-Atlas, mit dem Kinder auf spielerische Art und Weise die Regionen und Länder der Welt erkunden können.

Download iPhone | Download iPad

Over
Mit der App Over können User ihre Fotos mit Text verschönern.

Download iPhone | Download iPad

cf

Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Zu hohe Inkassogebühren, rechtens?
Hallo, ich habe am 20 März 15 einen Vertrag über 12 Monate mit einem Fitness-Studio abgeschlossen. Die Kosten (9,98 € 14-Tägig, 39,99€ Verwaltung einmalig, 19,99 Trainer und Servicepauschale Jährlich) sollten per Einzugsermächtigung abgebucht werden. Kürzlich bekam ich überraschend einen Brief von einem Inkassobüro mit der Zahlungsaufforderung für die gesamten 12 Monate inkl. der Verwaltung und Servicepauschale + Auslagen des Gläubigers (63,38€), Zinsen (1,42€), Geschäftsgebühr (45€), Auskunftskosten (5€) , Auslagenpauschale (9€) Hauptforderung 320,28€ Offene Forderung 444,08€ Nach dem ich mich bei der Firma erkundet habe, sagten sie mir, dass Zahlung zurückgegangen ist da mein Konto nicht gedeckt sei. Fakt war das sie einen Zahhlendreher in der Kontonummer hatten obwohl im meinem Durchschlag die Richtige Kontonummer angegeben wurde. Aber im Original hat jemand aus einer 3 eine 8 geändert. Nach Überprüfung konnte ich Feststellen das es diese Kontonummer gar nicht gibt und das diese vom System gar nicht angenommen wird. Spätestens da hätte man mich doch hinweisen oder fragen können was mit dem Konto sei. Es kam nie ein zu einem Zahhlungsrückgang, noch zu einer Zahlungserinnerung Mahnung seitens des Fitnessstudios. Die AGB´s habe ich nie zu Gesicht nie bekommen und auch nicht gelesen - diese stehen (nach meiner Recherche) im Internet aber auch nicht definiert wie man in Zahlungsverzug kommt. Leider habe ich unterschrieben das sie mir bekannt sind. Dies steht ganz kleingedruckt im Durchschlag. Ich habe der Firma vorgeschlagen die offenen Beiträge bis jetzt zu bezahlen und für die Zukunft eine neue Einzugsermächtigung zu erteilen, was sie aber abgelehnt haben und mir gesagt haben ich soll dies mit dem Inkassobüro klären. Der Fitnessvertrag ist somit gesperrt seit einem Monat. Da ich aber mit den Gebühren, Mahnspesen von dem Inkassobüro nicht einverstanden bin weiß ich nicht ob ich diese bezahlen muss. Ich habe dem Inkassobüro auch vorgeschlagen die offenen Beiträge zu begleichen und diese dann wie vertraglich vereinbart abgebucht werden. Sie haben mir angeboten diese in einem Jahr zu einem monatlichen Beitrag von 35€ abzuzahlen. Dies währen Mehrkosten von 100€, ist das rechtens? Bitte Antworten sie mir in einer Sprache die ich auch versteh - mit langen Gesetzestexten kann ich leider nicht umgehen Und was Sie denken was ich tun soll was rechtens ist. Vielen Dank im Voraus

Partner-Tools