HOME
Test

Irre Hasen, dicke Knarren: So haben Sie "Super Mario" noch nie gespielt

Wenn ein neues Mario-Spiel erscheint, erwarten die Fans viel - so etwas wie "Mario & Rabbids Kingdom Battle" aber ganz sicher nicht. Wir haben das neue Switch-Spiel getestet und verraten, warum es fast alles anders macht - und genau deswegen genial ist.

Mario rutscht in Mario & Rabbids Kingdom Battle unter einem Hasen durch

Die gelungene Kombination aus Super Mario und den irren Hasen aus "Raving Rabbids" macht "Mario & Rabbids Kingdom Battle" zu einem ganz eigenem Kosmos.

"Mario & Rabbids Kingdom Battle" ist anders als bisherige Mario-Spiele. Das fängt schon beim Setting an: Marios geliebtes Pilz-Königreich wurde von den wahnsinnigen Hasen aus "Raving Rabbids" überrannt. Dabei wurde nicht nur die Welt ins Chaos gestürzt, sondern auch die Hasen in skurrile Monster verwandelt. Und Mario soll aufräumen.

Statt wie gewohnt den Klempner zu steuern, lenkt der Spieler eine kleine Scheibe mit Hasenohren durch die irre Spielwelt. Mario und sein Team laufen brav hinterher. Sein Team? Richtig. Statt einer Figur lenkt man gleich drei auf einmal durch die als knifflige Rätsel aufgebauten . Direkt steuern darf man seine Figuren in den Kämpfen aber nicht. Stattdessen legt man in einer Planungsphase fest, wer wohin läuft, welche Fertigkeiten der Charakter benutzt und auf welche Gegner er schießen soll. Ist alles erledigt, sind die Gegner am Zug. Eine Art Schachspiel mit Sprungattacken und Honig-Raketenwerfer.

Eine Kampfszene in Mario & Rabbids Kingdom Battle

Im Kampf gegen die irren Hasen greifen Mario und sein Bruder Luigi das erste Mal zu Knarren

 

Hasen im Klempner-Kostüm

Das Team wählt man aus acht Figuren aus. Mario, sein Luigi, Peach und der Saurier Yoshi sind aus alten Spielen bekannt. Außerdem hat jeder der vier einen wahnsinnigen Rabbid-Zwilling. Alle Figuren haben unterschiedliche Waffen und Fähigkeiten, die man im Laufe der Zeit verbessern und erweitern kann. Mario hüpft etwa Gegnern auf den Kopf, der Peach-Hase heilt seine Freunde, Angsthase Luigi schießt besonders gut auf Entfernung. Wen man wann braucht, hängt vom jeweiligen Level ab. 

Die haben es durchaus in sich. In der Standardvariante muss man eine Gruppe von Gegnern besiegen, an anderer Stelle nur ein bestimmtes Ziel erreichen. Boss-Kämpfe sind kniffliger. Der gigantische Gorilla-Affe heilt sich etwa ständig selbst mit Bananen. Wie man ihn davon abhält, muss man erstmal herausfinden.

Ein Gorilla-Boss in Mario & Rabbids Kingdom Battle

Die Bosse sind kniffliger als sonstige Kämpfe. Hier muss man herausfinden, wie man den Gorilla-Hasen um seine heilenden Bananen bringt

 

Knackige Abwechslung

Das macht enorm Spaß. Das grundsätzliche Gameplay kennt man zwar vom Fan-Liebling "XCOM", den meisten Spielern dürfte es aber neu sein. Dank seiner knuffigen Grafik und dem schrägen Humor entwickelt "Mario & Rabbids" ohnehin sehr schnell einen eigenen Charme. Die mit Wüsten, Eislandschaften oder Friedhöfen sehr abwechslungsreiche Welt steckt voller kleiner Gags und versteckter Geheimnisse.

Die echte Stärke sind aber die fordernden Kämpfe. Durch die erstaunliche taktische Tiefe ist "Mario & Rabbids Kingdom Battle" teils eine echte Herausforderung. Gelegenheitszockern und Kindern könnte es manchmal fast zu schwer sein. Schaffbar ist es trotzdem: Steckt man an einem Level fest, kann man am Anfang der Runde auch auf den leichten Modus wechseln, in dem die Figuren mehr einstecken und austeilen.

Toll: Wer gerne zu zweit spielt, kann eine eigene Koop-Kampagne zocken, in der man abwechselnd jeweils zwei Figuren steuert. 

Derf freidhof in Mario & Rabbids Kingdom Battle

Wie von Mario-Spielen gewohnt, bietet "Mario & Rabbids Kingdom Battle" jede Menge Abwechslung, hier schleicht die Truppe über den Friedhof

Fazit: So gab es Mario noch nie

Das Experiment ist ganz klar gelungen: Mit "Mario & Rabbids Kingdom Battle" haben sich Nintendo und Entwickler Ubisoft etwas vollkommen Neues getraut - und es grandios umbesetzt. Klar, das Gameplay ist deutlich von "XCOM" inspiriert. Durch die schier endlose Kreativität und die erstaunlich stimmige Mischung aus Marios Hops-Attacken und dem irren Charme der Rabbids bekommt es aber einen ganz eigenen Charakter. Der Schwierigkeitsgrad könnte Gelegenheitsspieler gelegentlich etwas überfordern. Trotzdem: Ein echter Pflichttitel für -Besitzer. Vor allem für diejenigen, die eine Herausforderung zu schätzen wissen.

"Mario & Rabbids Kingdom Battle" ist ab sofort im Handel und kostet ab 50 Euro.

Genre: Action/Strategie

Plattform: Nintendo Switch

USK: ab 6 Jahre

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.