HOME

Das neue Update löst eines der größten Probleme der Playstation 4

Sony hat die ersten Details des nächsten, großen Updates für die Playstation 4 veröffentlicht. Das bringt eine Funktion, auf die Fans lange gewartet haben. Wir stellen die wichtigsten Änderungen vor.

Kommt im Oktober bereits das nächste Modell der Playstation 4?

Die Playstation 4 bekommt mit dem Firmware-Update 4.50 viele neue Funktionen.

Deutschland ist Playstation-Land: Hierzulande hat Sonys Konsole fast 70 Prozent Marktanteil. Weltweit wurden mehr als 53 Millionen Konsolen verkauft. Dementsprechend entwickelt Sony die Software ständig weiter und stattet die Playstation 4 mit neuen Funktionen aus.

Nun hat der Konzern die erste Vorab-Version der neuen Betriebssystem-Version (Firmware 4.50) veröffentlicht, die ausgewählten Testern zum Download bereitsteht. Sie bringt zahlreiche neue Funktionen, auf eine dürften sich Fans besonders freuen.

Support für externe Festplatten

Endlich! Mit der Firmware 4.50 unterstützt die Playstation 4 externe USB-Festplatten. Damit ist es möglich, Spiele und Speicherstände auf die Platte auszulagern. Ziemlich praktisch, denn aktuelle Spiele nehmen schon einmal 50 Gigabyte und mehr in Beschlag - dementsprechend schnell platzt die eingebaute Festplatte aus allen Nähten. Die konnte man zwar auszutauschen, doch der Anschluss einer USB-Platte ist der deutlich einfachere Weg. Unterstützt werden Festplatten mit bis zu 8 Terabyte. Das dürfte selbst bei Hardcore-Gamern eine Weile reichen. 

Personalisierte Hintergründe

Mit Version 4.50 ist es möglich, individualisierte Hintergrundbilder anzulegen. Screenshots, die zuvor mit der Share-Taste aufgenommen wurden, können direkt als Menü-Hintergrund verwendet werden. Das Schnellstart-Menü und die Benachrichtigungen wurden ebenfalls überarbeitet. Wie bei Facebook ist es zukünftig möglich, Status-Updates (sowohl Text als auch Screenshots) zu posten, diese sehen Freunde unter "Neuigkeiten" im Playstation Network (PSN).

3D-Blu-rays für Playstation VR

Im November brachte Sony seinen Virtual-Reality-Helm Playstation VR in den Handel, der ratzfatz vergriffen war. Nun bekommt das Gaming-Headset eine neue Funktion: Besitzer können Filme ab sofort in echtem 3D über die Brille betrachten. Ein 3D-fähiger Fernseher ist damit nicht mehr notwendig. In puncto Bildqualität kommt Playstation VR zwar nicht an moderne UHD-Bildschirme heran, doch viele aktuelle TV-Modelle unterstützen 3D-Filme überhaupt nicht mehr.

cf
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools