Sonos erobert den Fernseher

12. Februar 2013, 15:18 Uhr

Neues Spielzeug für Heimkino-Fans: Sonos bringt mit der Playbar eine Soundbar mit neun verstärkten Lautsprechern auf den Markt. Die hat allerdings ihren Preis.

2 Bewertungen
Sonos, Playbar, Streaming, Musik, Sub

Sonos erweiterrt sein Portfolio um eine Soundbar namens Playbar.©

Edel, aber teuer: Die kalifornische Firma Sonos genießt unter Audio-Liebhabern einen guten Ruf. Nun hat der Hersteller von Netzwerkmusikspielern ein neues Gerät vorgestellt: die Playbar. Die Soundbar soll schwachbrüstigen Fernsehern zu besserem Klang verhelfen, indem sie sich auch mit anderen Sonos-Audioplayern vernetzt.

In der neunzig Zentimeter langen Playbar stecken insgesamt neun Lautsprecher, verbaut sind drei Hoch- und sechs Mitteltöner. Die Playbar kann sowohl über als auch unter dem Fernseher platziert werden. Via SPDIF-Schnittstelle wird die Playbar mit Musik versorgt und kann sie direkt als 3.0-Sound ausgeben. Ein großer Wermutstropfen: DTS wird nicht unterstützt.

Wie andere Sonos-Geräte auch kommuniziert die Playbar über eine Wlan-Verbindung. Dadurch lässt sich die Heimanlage mit einem Sonos Subwoofer (700 Euro) zu einem 3.1-System, durch das Zusammenschalten mit zwei "Play:3"-Lautsprechern (je 270 Euro) sogar zu einem vollständigen 5.1-System erweitern. Bedient wird das Heimsystem entweder direkt an den Geräten oder via App, die für Android, iOS, PC und Mac erhältlich ist.

Erhältlich ist das Gerät ab 5. März zum Preis von knapp 700 Euro.

cf
 
 
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Android APP DTS Lautsprecher Mac Musik
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von bh_roth: VPN-Server erkennbar?

 

  von Gast 92508: Welche Kühlschranktemperatur ist richtig

 

  von Gast 92503: Warum habe ich nach meiner Privatinsolvenz immer noch einen sehr schlechten Scorwert bei der Schufa...

 

  von Gast 92501: gibt es ökologische Fahrradbekleidung?

 

  von Gast 92499: Rechtsfrage

 

  von rocky1703: mein sohn ist 21 jahre und hat seine ausbildung abgebrochen abgebrochen muss ich weiter unterhalt...

 

  von Amos: Warum heißt es häufig "Freiheitsstrafe" statt "Gefängnisstrafe"? Klingt das...

 

  von Gast: Haben Sie Behindertenrabatte?

 

  von Amos: Was ist dran am möglichen Ende von AC/DC? Alles nur Spekulationen?

 

  von Gast 92465: ich habe bei meinem Nissan Pixo den Lüftungsmotor wegen Geräusche vor 1 Jahr austauschen lassen.

 

  von getachew: Wie kann man die Monatskarte der Bvg steuerlich absetzen?

 

  von Amos: Warum trägt der BVB auch ein VW-Logo auf dem Trikot? Aus Sympathie für Wolfsburg? Bisher hatten sie...

 

  von bh_roth: Zwei Windows Betriebssysteme auf einer Festplatte möglich?

 

  von Gast 92439: Temperatur schwankt im Kühlkombie von -20 bis - 12 Grad. warum?

 

  von Anoukboy: Ich bin Französin, habe mehrere Jahre in Deutschland gewohnt une gearbeitet. Ich ziehe nach...

 

  von Gast 92418: Daten von externer Festplatte auf PC laden?

 

  von Amos: Deutsche Spitzengastronomie wird zu 95% von männlichen Köchen dominiert. Köchinnen kenne ich...

 

  von Amos: Woher stammt die Unsitte, vieles als "vorprogrammiert" zu bezeichen? Statt...

 

  von Gast 92411: wie stelle ich meine e-mail adresse um?

 

  von gerti: suche eine alternative Pfanne zu Aluguss für Induktionsherd welche nicht so schwer ist...

 

 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug