HOME

Blu-ray boomt

Die Verkäufe von Blu-ray-Discs haben der Unterhaltungselektronik-Branche nach drei Jahren erstmals wieder ein Wachstum beschert. Laut der Branchenvereinigung DEG konnte der Home-Entertainment-Sektor durch die Blu-ray-Verkäufe um fünf Prozent zulegen.

Die Verkäufe von Blu-ray-Discs haben der Unterhaltungselektronik-Branche nach drei Jahren erstmals wieder ein Wachstum beschert. Laut der Branchenvereinigung DEG konnte der Home-Entertainment-Sektor durch die Blu-ray-Verkäufe um fünf Prozent zulegen.

Ähnlich anderen Industriezweigen machte auch dem Home-Entertainment-Sektor die allgemeine wirtschaftliche Lage in letzter Zeit zu schaffen. Anwender verzichteten häufiger auf den Kinobesuch und kauften weniger Discs als üblich.

Im dritten Quartal 2011 wurde bei den Blu-ray-Discs jedoch eine Trendumkehr beobachtet, die vor allem Science-Fiction-Inhalten zu verdanken ist.

Filme wie "Thor", "X-Men: Erste Entscheidung", "Transformers 3" oder die seit jeher beliebte "Star Wars"-Saga bescherten der Branche im dritten Quartal einen Gewinn von 423 Millionen Dollar.

Der Zuwachs bei den Disc-Verkäufen ist ebenfalls auf die zunehmende Anzahl von Blu-ray-Playern zurückzuführen. In den USA verfügen bereits 33,5 Millionen Haushalte über ein entsprechendes Gerät. Das entspricht einem Zuwachs von 52 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Neben neuen Kinofilmen sollen auch Klassiker wie "Citizen Kane", "Scarface" und "The Big Lebowski" für den Anstieg bei den Blu-ray-Verkäufen verantwortlich sein.

TechRadar/tr
Weitere Themen

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools