Flashmob am TV-Set begeistert das Netz

11. Oktober 2012, 17:17 Uhr

Die Macher der US-Serie "The Big Bang Theory" dachten sich eine ganz besondere Überraschung für Zuschauer am Filmset aus: Einen Flashmob zu Carly Rae Jepsons Hit "Call me maybe". Von Jan Augustiny

Neve Campbell, Grey's Anatomy, Patrick Dempsey, McDreamy, Krankenhausserie, Scream, Serie, Fernsehen, Pro7, Derek Shepherd

Neve Campbell, hier mit ihrem Lebensgefährten J.J. Field, wird bald im Seattle Grace Hospital auftauchen©

Die kanadische Schauspielerin Neve Campbell wird in der neunten Staffel der Krankenhausserie "Grey's Anatomy" mitspielen. Dabei soll sie Licht ins konfuse Familienleben von Derek Sheperd bringen.

Den Fans der Serie ist bekannt, dass "McDreamy" Shepherd aus einer großen Familie mit vier Schwestern kommt. Zwei davon sind in der Serie bereits aufgetaucht. Neve Campbell soll nun als weitere Schwester des Chirurgen auftreten. Vermutet wird, dass es sich um Kathleen, eine Psychologin, handeln wird, da zu Schwester Nummer vier noch keine Details in der Serie auftauchten.

Voraussichtlich in zwei Folgen wird sich die Kanadierin unter die Ärzte im Seattle Grace Hospital mischen. Ihren Fernsehbruder Patrick Dempsey kennt Campbell bereits aus dem Kinofilm "Scream 3", wo er ihren Lebensgefährten mimte.

Die 42-Jährige wurde durch die Darstellung der Sidney Prescott in der "Scream"-Reihe international bekannt. Ihre schauspielerischen Wurzeln liegen aber beim Fernsehen: Mit 19 Jahren drehte sie die kanadische Jugendserie "Cat Walk". Privat hat sich Campbell 2010 nach drei Jahren Ehe von dem Schauspieler John Light getrennt. Mit dem Briten J.J. Field, den sie noch im selben Jahr kennen lernte, hat sie ein Kind.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Filmset Kultserie Macher US-Serie
Digital
Extra: Leben im Internet der Dinge Extra Leben im Internet der Dinge
Vergleichsrechner
Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Finden Sie den günstigsten DSL-Tarif Unser kostenloser DSL-Vergleich zeigt Ihnen die DSL-Tarife, die am besten zu Ihnen passen. Zum Tarifvergleich
 
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity