HOME

So lacht das Netz über den CSU-Slogan

"Wer betrügt, der fliegt" - so warnt die CSU vor Armutsmigranten aus Bulgarien und Rumänien. Im Netz entpuppte sich der Slogan schnell als Eigentor - wegen der Betrüger in den eigenen Reihen.

"Wer betrügt, der fliegt" könnte auch für ihn gelten: Der Präsident des FC Bayern Uli Hoeneß wurde im Juli wegen Steuerhinterziehung angeklagt.

"Wer betrügt, der fliegt" könnte auch für ihn gelten: Der Präsident des FC Bayern Uli Hoeneß wurde im Juli wegen Steuerhinterziehung angeklagt.

Unter der Prämisse "Wer betrügt, der fliegt" fordert die CSU schärfere Regeln für Armutsmigranten. So steht es in einer Beschlussvorlage für die Fraktionsklausur der CSU-Landesgruppe Anfang Januar in Wildbad Kreuth. Betrug?

Aber warte mal, da war doch was, liebe CSU! Das muss wohl auch einigen Nutzern des Kurznachrichtendienstes Twitter durch den Kopf gegangen sein. Mit selbstgestalteten Fotos von bayerischen Würdenträgern drehen sie den Spieß nun kurzerhand um.

Die Ehefrau hintergehen, Steuern hinterziehen, Doktorarbeiten fälschen: Betrug gibt es schließlich auch in Bayern. Horst Seehofer, Uli Hoeneß und Karl-Theodor zu Guttenberg müssen deshalb im Netz für launige Fotomontagen in, um und vor Flugzeugen herhalten. Immer getreu nach dem neuen CSU-Motto: "Wer betrügt, der fliegt".

Kritik auch von SPD und Linkspartei

Doch nicht nur das Netz macht gegen die CSU-Forderung mobil. Auch SPD und Linkspartei kritisieren den Kurs scharf. Der Linkspartei-Vorsitzende Bernd Riexinger warf ihr vor, den "antirassistischen Konsens der Demokraten" zu verlassen.

Anlass für den umstrittenen CSU-Vorstoß sind Befürchtungen, die von Januar an auch für Rumänien und Bulgarien geltende unbeschränkte Arbeitnehmerfreizügigkeit könnte zu einem verstärkten Zuzug armer Menschen aus diesen Ländern führen. Ihr Chancen auf dem deutschen Arbeitsmarkt sind oftmals gleich null. Dies könnte die Sozialsysteme belasten. Die kommunalen Spitzenverbände schlagen bereits Alarm.

Andra Wöllert (mit DPA)

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools