HOME

Aldi mischt jetzt in einem völlig neuen Markt mit

Nach Musikstreaming und E-Books will Aldi nun ein weiteres Geschäftsfeld erobern: Pünktlich zur Gamescom startet der Discounter eine Online-Plattform für Videospiele - die hat eine Besonderheit.

Aldi verkauft Videospiele für die Plattformen PC, Mac, Playstation 4 und Xbox One.

Aldi verkauft Videospiele für die Plattformen PC, Mac, Playstation 4 und Xbox One.

Aldi erweitert pünktlich zum Start der Videospielmesse Gamescom seine Online-Plattform Aldi Life: Ab Dienstag, 22. August, verkauft der Discount-Marktführer neben Musik und E-Books auch Videospiele. Der Online-Shop von und Aldi Süd wird Games aus allen Genres von mehr als 100 Entwicklerstudios anbieten - die Auswahl reicht von Actiontiteln über Rennspiele bis hin zu Egoshootern.

Zum Start lockt Aldi mit drei vergünstigten Ubisoft-Titeln: "Anno 2205 - Königs-Edition", "The Division" und "Watchdogs 2" erhält man für jeweils 15 Euro. Auch danach soll es regelmäßig rabattierte Angebote geben, erklärte der Konzern.

Games für PC, PS4 und Xbox One

Aldi Life Games hat einige Besonderheiten: Die Spiele werden nicht nur für PC und Mac angeboten, sondern auch für Sonys und Microsofts Xbox One. Aldi vertreibt die Spiele nicht direkt, sondern fungiert als Zwischenhändler. Nach dem Kauf erhalten Kunden einen Freischalt-Code, mit dem das Spiel auf der jeweiligen Plattform heruntergeladen werden kann.

Es stehen mehrere Bezahlvarianten zur Verfügung: Kreditkarte, Paypal oder Guthaben-Bons, die man direkt in den Filialen erwerben kann. Für Titel ohne Jugendfreigabe  (ab 18) ist einmalig ein Altersnachweis über den Anbieter SofortIdent nötig.


Aldi zielt auf breite Zielgruppe

Der Schritt ins -Geschäft kommt überraschend, bislang verkaufte Aldi in seinen Filialen keine Videospiele. Der Markt mit sogenannten Key-Sellern (die Download-Codes für Games anbieten) ist im Netz hart umkämpft, viele Hersteller haben eigene Shops. Dass ein Händler Plattform-übergreifend alle Spiele als Code anbietet, ist aber nach wie vor die Ausnahme.

Im Gespräch mit dem stern betont Aldi, dass der Gaming-Markt längst keine Nische mehr sei. Auf der Gamescom in Köln werden diese Woche 350.000 Besucher erwartet. Aktuellen Studien zufolge spielen 30 Millionen Deutsche regelmäßig. In der Altersklasse zwischen 30 und 49 Jahren spielen 60 Prozent der Deutschen, immerhin ein Fünftel sind es im Alter zwischen 50 und 65. Vor allem hier sieht Aldi noch große Wachstumschancen.

Wie konkurrenzfähig Aldis Angebot auf Dauer ist und ob der den großen Plattformen wirklich Marktanteile abgreifen kann, wird sich zeigen. Wie viele Nutzer Aldi Life hierzulande hat, gab der Konzern auf Nachfrage nicht bekannt.

cf

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.