HOME

Fiese Abzocke mit falschen Böhse-Onkelz-Tickets

Die Konzerte der Böhsen Onkelz sind restlos ausverkauft, nun locken Internetkriminelle auf Facebook mit vermeintlichen Gratistickets. Doch statt Konzertkarten gibt es teure SMS-Abos.

Von Christoph Fröhlich

Auf dubiosen Webseiten werden angebliche Onkelz-Tickets verschenkt - in Wirklichkeit gibt es aber teure SMS-Abos

Auf dubiosen Webseiten werden angebliche Onkelz-Tickets verschenkt - in Wirklichkeit gibt es aber teure SMS-Abos

Es ist schon jetzt eines der größten Musik-Comebacks des Jahres: Am 20. und 21. Juni kehrt die Skandalrockband Böhse Onkelz nach neun Jahren Pause auf die Bühne zurück. Der Ansturm auf die Tickets war riesig, beide Konzerte auf dem Hockenheimring waren in unter einer Stunde ausverkauft. Obwohl mehr als 150.000 Tickets verkauft wurden, gingen viele Fans leer aus – und die sind nun sauer. Denn offenbar wollen nicht alle, die sich ein Ticket sichern konnten, zum Konzert: Auf Ebay werden Konzertkarten zu Wucherpreisen verscherbelt. Ein Ticket für 66 Euro wechselt auf dem Onlinemarktplatz knapp für bis zu 200 Euro den Besitzer.

Internetbetrüger nutzen nun die Enttäuschung der Fans aus, um den ahnungslosen Fans teure SMS-Abos unterzujubeln: Wie das Webportal "Mimikama.at" berichtet, gibt es auf Facebook derzeit einige Gruppen von Internetkriminellen, in denen vermeintliche Tickets verschenkt werden. In dem Beitrag heißt es: "Wie geil ist das denn! Gratistickets", darunter prangt ein Link und ein Bild mit dem Onkelz-Schriftzug. Klickt man den Link an, kommt man auf eine Website, die der offiziellen Onkelz-Homepage auf den ersten Blick sehr ähnlich sieht. Doch bevor man die Seite vollständig zu Gesicht bekommt, muss man sie zunächst "liken" – entweder via Facebook, Twitter oder Google+.

So funktioniert die Abo-Masche

Hat man die Seite geteilt, erscheint die eigentliche Website, in der der Onkelz-Slogan "Nichts ist für die Ewigkeit Hockenheimring 2014" zu sehen ist. Darunter steht in Großbuchstaben "Wir haben die Tickets!". Im Kleingedruckten heißt es: "Das große Giveaway zum Comeback der Onkelz – für kurze Zeit habt ihr hier die Gelegenheit kostenlose Tickets für den 21.06.2014 in Hockenheim zu gewinnen!"

Dann wird erklärt, wie man an die angeblichen Tickets gelangt: "Um teilzunehmen und dir dein Ticket zu sichern, musst du lediglich mit deinem persönlichen Linkcode, der unten für dich generiert wurde, mindestens 10 Aufrufe sammeln." Darunter ist in einer Box ein personalisierter Link zu sehen, der mit den Freunden geteilt werden soll. "Nachdem unser System mindestens 10 Aufrufe durch deinen Linkcode verzeichnet hat, hast du Zugang zum gesperrten Bereich und bist damit autorisiert, dein Ticket kostenlos anzufordern", heißt es auf der Seite der Betrüger.

Wurde der Link zehnmal angeklickt, kommt laut "Mimikama.at" ein Formular zum Vorschein, in dem es heißt: "Herzlichen Glückwunsch! Dein Ticket liegt bereits für dich bereit. Bitte nehme dir einen Augenblick und teile uns mit, wohin wir es schicken dürfen." Besonders dreist: Unter dem Adressformular versichern die Webseitenbetreiber, dass die persönlichen Daten sicher sind und nicht an Dritte weitergegeben werden. Nachdem das Formular ausgefüllt ist, erscheint "Mimikama" zufolge ein Pop-Up für einen Sicherheitscheck, der mit einem Schriftzug des Onlinehändlers Ticketmaster versehen ist. Ticketmaster hat den Vorverkauf der Onkelz-Tickets geleitet. Noch einmal zur Klarstellung: Ticketmaster steckt nicht hinter der Webseite.

Flirtabo statt Onkelz-Tickets

Um den "Sicherheitscheck" zu absolvieren, muss der User einen von drei Links anklicken, die jeweils auf externe Seiten führen – darunter ein angebliches Gewinnspiel für das Apple-Tablet iPad Air oder Seiten wie "Bist du schön genug für die Liebe". Auf den externen Seiten lauert die eigentliche Gefahr: Auf keinen Fall sollte man eine echte Handynummer in das Feld eintragen. Laut "Mimikama" steht unter dem Posting kaum lesbar: "Du kaufst das bemydate Flirtabo für 4×3 Eur/Wo (ggf. zzgl. Netzbetreiberkosten) und bekommst unbeschränkten Zugang zu bemydate sowie deine Berechnung / deine Verlosung. Wir beginnen mit der Ausführung der Diensleistung unmittelbar nach Vertragsschluss."

Doch offenbar ist die Masche erfolgreich: Auf Facebook gibt es bereits mehrere Gruppen, die auf ähnliche Webseiten verweisen. Eine der größten hat derzeit mehr als 2300 "Gefällt mir"-Angaben - und lockt ihre Fans immer wieder mit Versprechungen wie "UPDATE: 100 TICKETS HINZUGEFÜGT!" auf ihre Seite.

Deshalb gilt: Ignorieren Sie die Beiträge. Die beiden Konzerte der Böhsen Onkelz sind restlos ausverkauft. Einen Lichtblick gibt es für alle leer ausgegangenen Fans aber: "Das Wochenende auf dem Hockenheimring ist – um es noch einmal in aller Deutlichkeit zu sagen – nicht die letzte Chance für euch alle, die Onkelz live zu sehen", schreibt die Band auf ihrer Facebook-Seite. Ähnliches deutet Band-Gitarrist Gonzo im Interview mit dem "Metal Hammer" an: "Wir planen nichts voraus, lassen alles auf uns zukommen", so der Musiker. "Aber in den Fingern juckt es schon wieder. Abgeschlossen wird das Kapitel nach dem Hockenheimring garantiert nicht."

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools