Startseite

Online-Enzyklopädie über DDR-Fakten

Was hatte es mit dem Demokratischen Frauenbund, dem Zentralen runden Tisch oder dem KGB auf sich? Die Webseite www.ddr-wissen.de erklärt nach dem Wiki-Prinzip, was Sie schon immer über die DDR wissen wollten.

Nach der DDR befragt, machen nicht nur Schülerinnen und Schüler oft haarsträubende Aussagen. Demnach haben die Alliierten 1945 die Berliner Mauer gebaut. Nur in der DDR gab es demokratische Wahlen. Außerdem waren Konrad Adenauer und Helmut Kohl ostdeutsche Politiker.

Solche Antworten von Schülern aus Ost und West erschüttern selbst hart gesottene Bildungsforscher, Lehrer sowieso. Aber auch bei vielen Erwachsenen ist das Wissen über die DDR geprägt von diffusen Vermutungen und Halbwahrheiten. Wasserdichte Fakten hingegen bietet das Geschichtsportal DDR-Wissen. Dort kann jeder seinen persönlichen Nachhilfeunterricht abholen.

Antworten auf viele Fragen

Wie kam es zur Gründung zweier deutscher Staaten? Worum genau ging es beim Volksaufstand am 17. Juni 1953? Warum ließ die DDR-Führung eigentlich eine Mauer errichten? Diesen Fragen kann jeder auf eigene Faust nachgehen. Entweder schwerpunktmäßig über das DDR-Lexikon oder über den Index, der von ABC-Zeitung über FDJ und NVA bis hin zu Zwickau reicht. Informationen in Hülle und Fülle, aber auch Anregungen, sich in Spezialthemen schlau zu machen.

Denn wer weiß schon, was es mit dem Zentralen runden Tisch oder dem Demokratischen Frauenbund auf sich hatte oder welche Rolle der KGB spielte? Weil das Wissensportal nach dem Wiki-Prinzip funktioniert, sind die Beiträge nicht in Stein gemeißelt. Jeder kann mitmachen, der etwas Ergänzendes beizutragen hat.
In Form von Erlebnisberichten, aber auch in den Rubriken "Davon weiß ich mehr" oder "Das stimmt so nicht".

Die eingestellten Fakten werden allerdings von den Betreibern sorgsam geprüft, schließlich sollen weder eingefleischte Ostalgiker noch Besser-Wessis ein Meckerforum bekommen. Die umfangreiche Online-Enzyklopädie kommt allerdings grafisch ziemlich spröde daher. So gibt es weder Fotos noch Illustrationen, erst recht keine Audios und Videos. Auch sind die Texte recht knapp gehalten, es fehlt an einführender Moderation und flankierendem Kontext. Zudem könnte die Suchfunktion klarer strukturiert sein, so aber endet der Ausflug in die Vergangenheit mitunter im Gestrüpp von Nebensächlichkeiten.

Dafür punktet DDR-Wissen mit einem opulenten Detailmenü. Oft von Zeitzeugen verfasst, die den "Arbeiter- und Bauernstaat" aus eigenem Erleben kennen. Gerade das macht die Informationen so lebendig und lehrreich.

DPA/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.

Partner-Tools