Zur mobilen Ansicht
Wechseln Sie für eine bessere Darstellung
auf die mobile Ansicht
Weiterlesen Mobile Ansicht
Startseite

Triceratops hindert Autofahrer an Heimreise

Dieser Brite bremst auch für Dinosaurier: In England versperrte einem Mann plötzlich ein riesiger Triceratops auf dem Heimweg die Fahrbahn. Sein Foto auf Facebook belustigt das Netz.

  Achtung, Dinowechsel! 

Achtung, Dinowechsel! 

Wer kennt das nicht: Da ist man nach Feierabend endlich auf dem Heimweg und dann behindert irgendwas den Verkehr. Für einen Mann in England war dieses Irgendwas ein Dinosaurier auf der Fahrbahn. 

Sein Erlebnis teilte der Brite auf Facebook - und sein Post sorgte schnell für Aufsehen. "Dieser unbezahlbare Moment, wenn du um drei Uhr morgens von der Arbeit nach Hause fährst und die Straße von einem 20 Fuß (sechs Meter) großen Triceratops blockiert ist!!!", schrieb Chris Hollingshead auf seiner Facebook-Seite. Seitdem geistert das Bild durchs Netz und amüsiert die Nutzer.

"Alkohol war wahrscheinlich im Spiel"

Inzwischen hat die britische BBC ermittelt: Scherzkekse hatten das Dino-Modell aus dem "Jurassic Garden" von Martin Simpson auf der südenglischen Isle of Wight entführt und auf die Straße geschafft. "Es sind fünf Kerle nötig, um den Dinosaurier ein paar Inch weit zu bewegen, es war also definitiv eine gemeinschaftliche Aktion und Alkohol war wahrscheinlich im Spiel", zitierte die BBC den Händler prähistorischer Fossilien.

Der Triceratops ist inzwischen zurück bei seinem Besitzer, wie die BBC weiter schreibt. Simpson wolle das Modell künftig sichern, damit sowas nicht wieder vorkomme.

jen/DPA
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools