Startseite

Haha! Wow! Das sind Facebooks neue Like-Buttons

Facebook erweitert den Like-Button: Ab sofort können deutsche Nutzer Facebook-Beiträge mit fünf neuen Symbolen wie Wut oder Trauer versehen. Doch es gibt auch Kritik an den neuen Smileys.

Facebook Reactions: Der Like-Button bekommt fünf neue Symbole für Wut, Trauer und Co.

Facebook Reactions: Der Like-Button bekommt fünf neue Symbole für Wut, Trauer und Co.

Facebook hat zusätzlich zu seinem bekannten Like-Button in Deutschland fünf neue Symbole eingeführt, die Gefühle wie Trauer oder Freude ausdrücken sollen. So gibt es jetzt ein weißes Herz auf rotem Untergrund (Love), einen lachenden "Haha"-Emoji, einen staunenden "Wow"-Emoji und einen Smiley für den Zustand "Traurig" und Wütend".

In Ländern, in denen die neuen Buttons zuvor getestet wurden, gab es noch ein jubelndes "Yay"-Emoji, das allerdings gestrichen wurde. Mit den neuen Symbolen löst das weltgrößte soziale Netzwerk die Ankündigung von Gründer Mark Zuckerberg ein, der Mitte September Alternativen zum "Gefällt mir"-Knopf angekündigt hatte. Facebook nennt die neuen Symbole "Reactions".

So nutzen Sie die neuen Emojis

Um sie aufzurufen, müssen die Nutzer auf ihrem Smartphone den Like-Button länger gedrückt halten. Im Desktop-Browser reicht es, mit der Maus über den Like-Button zu fahren, anschließend klappt sich das Menü mit den neuen Symbolen aus. Da die Funktion derzeit weltweit ausgerollt wird, ist sie noch nicht bei allen Nutzern auf jedem Gerät verfügbar - das dürfte sich aber in den nächsten Tagen ändern.

Durch die neuen Symbole erhofft sich Facebook eine höhere Interaktionsrate seitens der Nutzer. So gab es in der Vergangenheit immer wieder Diskussionen, dass ein Druck auf den Like-Button bei einer Meldung über einen gestorbenen Prominenten - wie etwa der heute verstorbene ZDF-Moderator Peter Lustig - pietätlos sei. Durch den neuen "Traurig"-Smiley sei es nun möglich, seiner Trauer besser Ausdruck zu verleihen.

Kritik an Facebooks neuen Like-Buttons

Kritiker befürchten, dass Hass-Postings durch die Wütend-Smileys noch verstärkt werden könnten. Auch deshalb sträubte sich Zuckerberg lange davor, den Like-Button auszubauen - die Nutzung von Facebook sollte vor allem eine positive Erfahrung sein, betonte der Facebook-Gründer mehrfach.

Doch auch für Facebooks Werbekunden könnten die Emojis eine lohnende Sache sein, denn sie können durch die neuen Smileys besser einschätzen, ob und wie ihre Anzeigen bei den Nutzern ankommen.

  Das Facebook-Konto löschen? Wer sein Profil für immer aus dem sozialen Netzwerk entfernen will, hat's nicht gerade leicht.
Facebook-Account löschen
Wie Sie Mark Zuckerberg den Rücken kehren

Sie wollen Ihr Facebook-Profil löschen? Kein Problem: Mit wenigen Klicks können Sie ihr Facebook-Konto deaktivieren oder für immer ins Datennirwana schicken. Eine Anleitung für Ausstiegswillige.

Christoph Fröhlich
cf
täglich & kostenlos
Täglich & kostenlos

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Partner-Tools