HOME

Jeder vierte Nutzer späht fremde Profile aus

Gut jeder Vierte nutzt Facebook nicht nur, um mit seinen Freunden in Kontakt zu bleiben, sondern schaut sich auch Profile Fremder an. Bei den 16- bis 24-Jährigen bekannten sich sogar 40 Prozent dazu.

Gut jeder Vierte nutzt Facebook, um Profile von anderen Usern anzusehen

Gut jeder Vierte nutzt Facebook, um Profile von anderen Usern anzusehen

Nachrichten schreiben, Bilder hochladen, Games spielen: Das soziale Netzwerk Facebook hat in Deutschland bereits mehr als 25 Millionen Mitglieder. Doch knapp jeder Vierte (27 Prozent) nutzt Facebook nicht nur, um mit Freunden in Kontakt zu bleiben, sondern wagt gelegentlich auch einen Blick auf fremde Nutzerprofile, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov ergab. Mit 40 Prozent ist der Anteil in der Altersgruppe der 16- bis 24-Jährigen sogar noch deutlich größer.

Insgesamt sichert sich Facebook einen immer größeren Platz im Leben deutscher Internet-Nutzer. Rund 29 Prozent waren im vergangenen Jahr häufiger bei dem weltgrößten Online-Netzwerk unterwegs, wie eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov ergab. Rund jeder sechste verschickte mehr Nachrichten über Facebook, knapp jeder zehnte lud mehr Fotos hoch.

Beliebtes Ablenkungsmittel

Rund jeder Fünfte lenkt sich der Umfrage zufolge mit Facebook von der Arbeit ab und fast jeder Vierte (23,9 Prozent) spielt dort Online-Games. Gut fünf Prozent nutzen das Netzwerk als Dating-Plattform und etwa jeder zehnte sucht dort nach Produktempfehlungen.

YouGov befragte für die Erhebung im im Auftrag des Bewertungsportals Yourrate.com 1080 Internet-Nutzer im Alter über 16 Jahren. In der Altersgruppe 16 bis 24 Jahre legte die Nutzung im vergangenen Jahr mit 42 Prozent besonders stark zu. Selbst bei den über 55-Jährigen waren es noch 20 Prozent. "Die in den "digitalen Zwilling" investierte Zeit fehlt Millionen Menschen im echten Leben", warnte YourRate-Chef Manuel Mattern.

Zugleich gaben 29,4 Prozent der Befragten an, noch nie ein Facebook-Profil gehabt zu haben. Knapp jeder Zehnte hatte einen Account und meldete sich wieder ab.

cf/DPA/DPA

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.